Schwerpunkt

Optimale Versorgung Schwerverletzter

Optimale Versorgung Schwerverletzter

Auf Notfälle eingestellt: Unsere Klinik ist durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) als lokales Traumazentrum zertifiziert.

Die medizinische Versorgung von Schwerstverletzten erfolgt an unserer Klinik durch ein perfekt eingespieltes, fachübergreifendes Team aus Anästhesisten und Unfall- bzw. Bauchchirurgen in einem speziell ausgestatteten Schockraum. Während das Anästhesisten-Team Atmung und Kreislauf überwacht, kümmert sich das chirurgische Team zeitgleich um die Akutversorgung.

Besonders wichtig ist eine hochwertige Ausstattung des Schockraums. Hier muss es möglich sein, in kürzester Zeit alle Diagnostiken und nötigen Eingriffe durchzuführen. Eine computertomographische "Schockraumspirale" durchleuchtet den Patienten vom Kopf bis zu den Oberschenkeln und erkennt innerhalb weniger Sekunden Knochenbrüche und innere Blutungen. Danach entscheidet das Ärzteteam über die Dringlichkeit der folgenden Behandlungsschritte und kann eventuell nötige chirurgische Maßnahmen umgehend einleiten.

Als eines der ersten Krankenhäuser des Traumanetzwerkes Ruhrgebiet sind wir durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) als lokales Traumazentrum zertifiziert und innerhalb des Traumanetzwerkes als Einrichtung der Basisversorgung anerkannt. Für mehrfachverletzte Patienten, die eine besondere Therapie oder ein spezielles Operationsverfahren benötigen, bestehen Absprachen, die eine sofortige Hilfestellung bzw. Übernahme in ein überregionales Traumzentrum innerhalb von 30 Minuten gewährleisten. Denn oftmals werden in den ersten Stunden nach einem Unfall die Weichen für den weiteren Behandlungserfolg gestellt.

Bei Fragen zu unserer Abteilung oder für Terminanfragen stehen wir Ihnen unter den nebenstehenden Kontaktdaten gern zur Verfügung.

Kontakt

Sekretariat der Orthopädie und Unfallchirurgie

Telefon

0208 8508 4107

E-Mail

Erreichbarkeit

Mo - Fr 9 - 16:30 Uhr