Corona-Virus

Ab sofort ist das Tragen einer Schutzmaske in der Klinik Pflicht. Wenn Sie sich aufgrund von akuten Herzbeschwerden bei uns vorstellen möchten und gleichzeitig unter grippeähnlichen Symptomen (Husten, Halskratzen, Fieber) leiden, setzen Sie sich bitte vorab telefonisch mit uns in Verbindung. Aktuell finden keine Veranstaltungen statt.

Weitere wichtige Informationen finden Sie hier.

Herzzentrum setzt in Tarifgesprächen auf attraktive Arbeitsbedingungen
Pressemitteilung

Herzzentrum setzt in Tarifgesprächen auf attraktive Arbeitsbedingungen

Leipzig

Heute, am 7. Mai 2020, sind die Tarifverhandlungen für rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des nicht-ärztlichen Dienstes im Herzzentrum Leipzig gestartet. Verhandelt wird der Mantel- und Entgelttarifvertrag. Der Arbeitgeber setzt sich in den Gesprächen für attraktive Arbeitsbedingungen ein.

„Ein guter tariflicher Rahmen ist wichtig für einen sicheren, zukunftsfähigen Arbeitsplatz“, betont Prof. Dr. Sebastian Heumüller, Regionalgeschäftsführer der Helios Region Ost und Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite. „Wir haben seit Jahren einen wettbewerbs­fähigen Manteltarifvertrag. Jetzt wollen wir die attraktiven Arbeitsbedingungen im Herzzentrum weiter stärken. In den Entgelt-Tarifverhandlungen im vergangenen Jahr haben wir mit einem großen Lohnsprung ein deutliches Signal an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesetzt. Unsere Wertschätzung geht weit über das Entgelt hinaus.“ In den Gesprächen gehe es um grundsätzliche Regelungen, wie beispielsweise Urlaub.

Unsere Wertschätzung geht weit über das Entgelt hinaus.

Prof. Dr. Sebastian Heumüller, Regionalgeschäftsführer der Helios Region Ost

Die Corona-Krise ist für die Belegschaft des Herzzentrums spürbar. Als Schwerpunkt­versorger habe das Haus gemeinsam mit dem benachbarten Helios Park-Klinikum Leipzig „einen besonderen Beitrag zur Eindämmung des Virus im Großraum Leipzig geleistet“. Dies sei durch die intensive Zusammenarbeit aller Berufsgruppen möglich geworden. „Die Teams sind zusammengerückt. In den Tarifgesprächen wollen wir diesen Geist aufnehmen, um das Arbeiten in der Klinik noch attraktiver zu gestalten“, betont Heumüller.

Der Verhandlungsauftakt mit Verdi fand aufgrund der Infektionslage, wie in der vergangenen Woche für das Helios Park-Klinikum Leipzig, per Videokonferenz statt. Beide Seiten brachten sich konstruktiv in die Gespräche ein. „Die Forderungen der Gewerkschaft zum Manteltarifvertrags sind im Herzzentrum und im Helios Park-Klinikum Leipzig gleich. Diese werden wir intensiv bewerten und möchten für beide Kliniken gemeinsam noch attraktivere Rahmenbedingungen im nicht-ärztlichen Dienst verhandeln, um ein gutes Paket für die Gesamtbelegschaft zu erzielen.“ Der Verdi-Tarifkommission wurden neue, zeitnahe Verhandlungstermine vorgeschlagen.

Pressekontakt

Stefan Möslein

Abteilungsleiter Unternehmenskommunikation & Marketing
Stefan Möslein

E-Mail

Telefon

0341 865-2191
Pressemitteilung Herzzentrum setzt in Tarifgesprächen auf attraktive Arbeitsbedingungen