Fit für den Beruf: 11 Krankenpflegehelfer und 13 Operationstechnische Assistenten feiern Examen

Fit für den Beruf: 11 Krankenpflegehelfer und 13 Operationstechnische Assistenten feiern Examen

Wiesbaden

Die Anstrengung hat sich gelohnt. Insgesamt 11 Krankenpflegehelfer (KPH) und 13 Operationstechnische Assistenten (OTA) des Bildungszentrums an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden nahmen ihre Zeugnisse in Empfang und feierten das bestandene Examen. Mit der anspruchsvollen und fundierten Ausbildung haben die Absolventen glänzende Aussichten für ihre berufliche Zukunft.

Auf dem Arbeitsmarkt sind die hochqualifizierten Fachkräfte beider Berufsgruppen heiß umworben. Von den Krankenpflegehelfern haben 10 schon einen Arbeitsvertrag in der Tasche, sie bleiben alle an den Helios HSK. Zwei werden die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger im Helios Bildungszentrum anschließen. Sie profitieren von einer Betriebsvereinbarung der Helios HSK, mit der sie während der weiterführenden Ausbildung ihr KPH-Gehalt erhalten und sich so - finanziell abgesichert - weiter qualifizieren.

Auch alle OTAs starten nach ihrer dreijährigen Ausbildung nahtlos ins Berufsleben. Alle haben bereits Anstellungen in den Helios HSK oder kooperierenden Krankenhäusern. OTAs sind hochspezialisierte Mitarbeiter im Operationssaal. Sie sind verantwortlich für die Vor- und Nachbereitung operativer Eingriffe, assistieren dem Chirurgen während der Operation und betreuen den Patienten danach.

Sandra Henek, Geschäftsführerin der Helios HSK Wiesbaden, gratuliert den Absolventen herzlich: „Ich freue mich sehr über Ihre tollen Leistungen und wünsche Ihnen einen guten Start in Ihr Berufsleben. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und unterstützen in einem sehr wichtigen Bereich unserer Gesellschaft.“

Auch die Lehrerinnen und Lehrer des Helios Bildungszentrums sind stolz und freuen sich über die Erfolge ihrer Auszubildenden. Regina Ludy, Leiterin des Helios Bildungszentrums: „Sie haben in Ihrer Ausbildung viel gelernt und mit dem Examen bewiesen, dass Sie Ihr Wissen abrufen und anwenden können. Darauf sind wir sehr stolz! Sie haben beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Zufriedenheit damit.“

Das Bildungszentrum an den Helios HSK bildet verschiedene Berufe im Gesundheitswesen aus. Ab April 2020 werden in einem neuen generalistischen Ausbildungsgang Pflegefachleute und Pflegefachleute mit dem Schwerpunkt Kinderheilkunde sowie Krankenpflegehelfer, Operationstechnische Assistenten und Hebammen ausgebildet.

Informationen zu den angebotenen Ausbildungsberufen, Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier:

Schule für Gesundheitsberufe an der Helios HSK

Regina Ludy

Telefon: 0611 – 43 2844

regina.ludy@helios-gesundheit.de

www.helios-gesundheit/wiesbaden-bildungszentrum

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Anja Dörner

Referentin Unternehmenskommunikation
Anja Dörner

E-Mail

Telefon

(0611) 43-9649