Besuchsverbot

Das Besuchsverbot in den Wiesbadener Krankenhäusern gilt vorerst bis Ende November.

Alle Infos zu den Ausnahmeregelungen finden Sie hier: Besuchsverbot und Ausnahmeregelungen

Die Kleinsten sind die größten Kämpfer -  Welt-Frühgeborenen-Tag 2020

Die Kleinsten sind die größten Kämpfer - Welt-Frühgeborenen-Tag 2020

Jedes Jahr kommen in den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken (HSK) mehr als 350 Frühgeborene auf die Welt. Diese Babys werden vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche, die Frühesten bereits in der 23. Schwangerschaftswoche geboren und wiegen im Extremfall sogar weniger als 500 Gramm.

Die Helios HSK betreuen als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1) Frühgeborene ab der Grenze der Lebensfähigkeit. Diese werden von speziell ausgebildeten ÄrztInnen und Pflegekräften zunächst auf der Neugeborenen- und Kinderintensivstation behandelt. Die Eltern werden dort von Beginn an und zunehmend in die Versorgung ihrer Kinder eingebunden.  

„Am Welt-Frühgeborenen-Tag möchten wir darauf aufmerksam machen, dass auch die Kleinsten ihren Weg in ein normales Leben finden können. Der medizinische Fortschritt gibt uns gute Möglichkeiten, sie auf diesem Weg bestmöglich zu unterstützen und in den ersten Lebenswochen oder sogar –monaten sicher durch die komplizierte Anfangszeit zu begleiten. Wir denken an diesem Tag an alle Frühgeborenen, denen wir helfen konnten, aber auch an die, für die die Last der vorzeitigen Geburt zu schwer war“, so Dr. Christian Fremerey, Sektionsleiter der Neonatologie und Pädiatrischen Intensivmedizin der Helios HSK.

Anlässlich des Welt-Frühgeborenen-Tags am 17. November lassen die Mitarbeiter der Neugeborenen- und Kinderintensivstation der Helios HSK lila Luftballons mit den Namen ehemaliger und aktuell in Wiesbaden betreuter „Frühchen“ vor der Klinik aufsteigen. Zudem übernehmen sie an diesem Tag die Social Media Kanäle der Helios HSK und werden Videos, Fotos und Informationen rund um ihre Arbeit mit den kleinsten Patienten posten. „In diesem Jahr nutzen wir die digitalen Medien, um am Welt-Frühgeborenen-Tag allen Interessierten eine Gelegenheit zu geben, sich über unsere Arbeit im Perinatalzentrum zu informieren. Wir möchten damit Mut machen und zeigen, dass die Kleinsten mit dem schwierigsten Start die größten Kämpfer sind und sich prächtig entwickeln können. Wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr wieder persönlich treffen können“, sagt Alesja Seif, Stationsleitung der Neugeborenen- und Kinderintensivstation.

Am Abend des 17. November wird die Kinderklinik der Helios HSK wieder in der Farbe Lila angeleuchtet. Lila ist die Symbolfarbe des Welt-Frühgeborenen-Tages.

Informationen über Frühgeborene gibt es ab dem 17. November hier:

Instagram: helios.hsk.wiesbaden

Facebook: HeliosHSKWiesbaden