Bitte beachten Sie:

Wir sind keine Teststelle!

Bitte wenden Sie sich für Covid-Testungen an das Gesundheitsamt bzw. Ihren Hausarzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team des Helios Klinikums Uelzen

(0581) 82-462
HELIOS Klinikum Uelzen investiert in neue Geriatrie-Station
Pressemitteilung

HELIOS Klinikum Uelzen investiert in neue Geriatrie-Station

Uelzen

Eröffnung im August geplant

Eröffnung im August geplant

In den kommenden Monaten entstehen im HELIOS Klinikum Uelzen neue Räume für die Abteilung der Geriatrie. Dafür modernisiert das Klinikum eine Station im dritten Obergeschoss. Künftig können dort bis zu 26 Patienten bestmöglich und nach den aktuellsten altersmedizinischen Anforderungen behandelt und versorgt werden. Geplant sind hier unter anderem zusätzliche Therapie-, ein Aufenthalts- sowie Untersuchungsräume. Alle Patientenzimmer werden zudem instandgesetzt und mit Fernsehern versehen, sodass jeder Patient vom Bett aus fernsehgucken kann. Für den Umbau der Station investiert das HELIOS Klinikum Uelzen rund 350.000 Euro.


Die Modernisierung der Station wird am 11. April beginnen. Auf die Bauarbeiten weist das Klinikum schon jetzt auf Flyern und Aushängen hin. Vor allem in den ersten beiden Wochen rechnet Klinikgeschäftsführer Stefan Starke in einigen Bereichen des Krankenhauses mit mehr Lärm, dabei betont er: „Wir gewährleisten auch während der Bauphase eine adäquate Versorgung und Unterbringung aller Patienten, bitten aber bei unseren Patienten, Besuchern und auch Mitarbeitern um Entschuldigung und Verständnis für mögliche Unannehmlichkeiten.“ Pflegedienstleiter Hans-Walter Russu ergänzt: „Sollten die Bauarbeiten zu großen Beeinträchtigungen für unsere Patienten führen, steht unser Pflegepersonal als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir versuchen dann schnellstmöglich eine Lösung zu finden.“  Die Eröffnung der neuen Geriatrie-Station ist im August geplant.


Die Abteilung für Altersmedizin ist ein wohnortnahes Angebot für Patienten aus der Region, die zum Beispiel nach Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Gefäßkrankheiten sowie nach Schlaganfällen, Brüchen und nach größeren chirurgischen und orthopädischen Eingriffen intensiv gefördert werden müssen, um nach dem Krankenhausaufenthalt den Alltag zu Hause wieder meistern zu können.


Die geriatrische Abteilung im HELIOS Klinikum Uelzen ist Anfang des Jahres mit Chefärztin Tamara Mädge gestartet und hat sich gut entwickelt. Bisher verfügt die Abteilung über zehn Betten.

 

Über die HELIOS Kliniken Gruppe:

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 17 Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich mehr als  4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.  

Pressekontakt:
Thorsten Eckert
Referent Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 581 83-1006
E-Mail: thorsten.eckert@helios-gesundheit.de