Suchen
Menü
Schließen
Uelzen Kinderklinik Arm

Kinder- und Jugendmedizin

Vom Baby bis zum 16-jährigen Jugendlichen: Unser Ziel ist es, Ihrem Kind in einfühlsamer, kindgerechter Atmosphäre ein Höchstmaß an medizinischer Kompetenz zukommen zu lassen.

Leitung des Fachbereiches
Unsere Spezialisten sind gerne für Sie und Ihr Kind da. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.
Timo Grüter
Chefarzt
Natalie Kin, Chefarztsekretärin, Helios Klinikum Uelzen

So erreichen Sie uns

Sekretariat Kinder- und Jugendmedizin

Natalie Kin

Telefon: (0581) 83-5501

E-Mail: natalie.kin@helios-gesundheit.de

Unsere Leistungen
Jährlich werden etwa 5.000 Kinder von unserem Team nach neuesten medizinischen Standards behandelt. Unsere Abteilung ist mit moderner Medizintechnik ausgestattet und bietet bei den allermeisten Krankheitsbildern eine sehr gute wohnortnahe Betreuung. Wir arbeiten interdisziplinär mit den anderen Fachdisziplinen des Klinikums zusammen. Auch die Versorgung von unfallverletzten Kindern und operativ zu behandelnden Krankheiten ist Teil unseres Spektrums.

Ihr Kind benötigt medizinische Hilfe, hat eine Erkrankung erlitten, die eine schnelle ambulante Behandlung oder einen stationären Aufenthalt erforderlich macht? In unserer Kinderabteilung sind Sie in guten Händen.

 

Unser Team behandelt sämtliche Krankheitsbilder, die im Kindes- und Jugendalter auftreten können, wie beispielsweise Brechdurchfall, Infektionen der Atemwege, Pfeiffersches Drüsenfieber oder Hirnhautentzündung.

 

  • Behandlung aller akuten Erkrankungen
  • Untersuchung noch ungeklärter Krankheitszustände
  • Behandlung von Infektionskrankheiten aller Organe

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können auch Kinder und Jugendliche erleiden. Unsere Kinderärzte behandeln verschiedene Krankheiten im Bereich der Kardiologie.

 

So behandeln wir junge Patienten mit

 

  • angeborenen und erworbenen Herzfehlern
  • Kardiomyopathien
  • Rhythmusstörungen
  • Stoffwechselerkrankungen mit Herzbeteiligung

Häufig treten Allergien und Erkrankungen der Lunge bereits im Kindesalter auf. Wir behandeln betroffene Kinder jeder Altersgruppe, die beispielsweise an mit Asthma bronchiale, Neurodermitis, allergischer Rhinitis, Nahrungsmittelallergien oder anderen allergischen und immunologischen Erkrankungen leiden.

 

  • Allergische Erkrankungen
  • Krankheiten der Atmungsorgane, insbesondere Asthma bronchiale
  • Erkrankungen des Immunsystems
  • Krankheiten der Haut inklusive Neurodermitis

Unsere Kinderärzte diagnostizieren und behandeln sämtliche Erkrankungen der Nieren und des Harntraktes.

 

Im Einzelnen behandeln wir

 

  • angeborene Harntransportstörungen
  • Einnässen (Enuresis) und Blasenfunktionsstörungen
  • Harnwegsinfektionen
  • Entzündungen der Nieren (Nierenbeckenentzündungen, Glomerulonephritiden)
  • Erkrankungen im Nierenkörperchen (nephrotisches Syndrom)
  • Tubulopathien (krankhafte Vorgänge in den Nierenkanälchen)
  • chronische Niereninsuffizienz
  • Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)

Die Behandlung durch unsere Kinderärzte umfasst auch die pädiatrische Gastroenterologie, das heißt die Behandlung von Magen- und Darmerkrankungen im Kindes- und Jugendalter.

 

Im Einzelnen diagnostizieren und behandeln wir:

 

  • akute Brechdurchfälle
  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Helicobacter pylori-Gastritis
  • Verstopfung
  • Mukoviszidose (Stoffwechselerkrankung)

Unsere Kinderärzte übernehmen die Erstversorgung Ihres Kindes bei Stoffwechselerkrankungen, darunter auch die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).

 

Im Einzelnen diagnostizieren und behandeln wir

 

  • Entwicklungs-, Wachstums-, Pubertäts- oder andere Störungen
  • Erkrankungen der Schilddrüse
  • Erkrankungen der Hypophyse
  • Erkrankungen der Nebennierenrinde
  • Erkrankungen der Gonaden

 

Behandlung bei Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)

Kinder und Jugendliche mit der Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) schulen wir bereits anlässlich des ersten Auftretens der Erkrankung gemeinsam mit ihren Eltern unter stationären Bedingungen sehr intensiv. Wenn die Stoffwechsellage erfolgreich stabilisiert wurde, entlassen wir unsere jungen Patienten in eine ambulante Langzeitbehandlung: Nun können die Stoffwechseleinstellungen optimiert und die betroffenen Kinder und Jugendlichen regelmäßig geschult werden.

 

Beratungsangebote

Zusätzlich beraten wir Sie, wenn Sie Fragen zu Diät, Therapie und Lebensführung haben. Auch gehen wir Ihnen gerne Hilfestellungen im sozialpädiatrischen Bereich.

Ob akute Verletzungen, Entzündungen oder Brüche: Wir behandeln betroffene Kinder und Jugendliche auch chirurgisch umfassend.

 

Bei entsprechenden Fragestellungen kümmern wir uns als Kinderärzte gemeinsam mit unseren Spezialisten aus Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Neurologie, Radiologie, Anästhesie und anderen Fachdisziplinen des Klinikums interdisziplinär um unsere jungen Patienten.

 

Dazu gehören auch die Versorgung von unfallverletzen Kindern sowie operativ zu behandelnden Krankheiten.

 

Im Einzelnen behandeln wir

 

  • zahlreiche akute Erkrankungen, wie beispielsweise Blinddarmentzündungen
  • Brüche und Wunden bei Unfallverletzungen

Im Rahmen unseres Mutter-Kind-Zentrums versorgen wir gemeinsam mit unserer Geburtshilfe und unseren Hebammen Früh- und Neugeborene nach aktuellsten Standards.

 

So können wir primär notfallmäßig alle alterstypischen Erkrankungen der Neugeborenen sowie der kleinen, unreifen Frühgeborenen behandeln. Hierbei stehen uns alle notwendigen Geräte zur Verfügung, sodass wir mit unserem erfahrenen Personal eine umfassende Behandlung einleiten können.

 

Auf einen Blick – wir übernehmen:

 

  • die Behandlung kranker Neugeborener

Vom Neugeborenen bis zum jungen Erwachsenen: Wir betreuen neuropädiatrische Krankheitsbilder aller Altersgruppen.

 

Zu diesem Erkrankungstyp zählen beispielsweise Epilepsien, chronische Kopfschmerzen, entzündliche Erkrankungen des Zentralen Nervensystems, Entwicklungs- und Stoffwechselstörungen, Schlafstörungen, Schädel-Hirn-Traumata und andere Erkrankungen des Nervensystems.

 

Im Einzelnen behandeln wir:

 

  • Krankheiten des Nervensystems
  • Krankheiten des Gehirns
  • Krankheiten der Hirnhäute

Die Verbindung von körperlichen und psychischen Faktoren, die das Wohlbefinden beeinflussen, heißt in der Medizin Psychosomatik. Viele Kinder leiden unter immer wiederkehrenden Schmerzen, die möglicherweise keines körperlichen, sondern eines psychischen Ursprungs sind. In unserer Kinder- und Jugendklinik möchten wir Ihnen und Ihrem Kind zur Seite stehen.

 

Ihr Kind und auch Sie als Eltern haben bei uns ein Team aus erfahrenen Pflegekräften, Ärzten, Fachtherapeuten und unsere Sozialpädagogin als Ansprechpartner.

 

Die Psychosomatik ist Teil der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin, sodass gegebenenfalls nötige weitere körperliche Untersuchungen und Behandlungen jederzeit sichergestellt sind.

 

Mögliche Symptome

Viele Kinder leiden unter immer wiederkehrenden Schmerzen: Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen oder andere unklaren Beschwerden. Manchmal machen sich diese Beschwerden selbstständig und begleiten Ihr Kind über eine lange Zeit, obwohl die ursprünglich körperlichen Ursachen bereits nicht mehr bestehen, gar keine körperlichen Ursachen gefunden wurden oder die vorhandene körperliche Erkrankung das Ausmaß der Beschwerden nicht erklären kann.

 

Ihr Kind zieht sich deswegen vielleicht von anderen zurück, wirkt bedrückt, mag nicht mehr zur Schule gehen oder Dinge tun, an denen es sonst Freude hatte. Diese Beschwerden bringen es aus dem Gleichgewicht und nehmen ihr oder ihm den Schwung.

 

Etwa 10 bis 15 % der Kinder und Jugendlichen sind davon betroffen. Manchmal gibt es selbst für hartnäckige Schmerzen oder Beschwerden keine körperliche Ursache. Vielmehr finden Gefühle wie Angst, Traurigkeit, Wut oder Hilflosigkeit in den Beschwerden einen körperlichen Ausdruck.

 

Häufig bessern sich die Beschwerden von alleine nicht. Es entstehen chronische Schmerzen und Beeinträchtigungen, die das Kind über Jahre, auch bis ins Erwachsenenalter, begleiten können.

 

Vorgespräch und Diagnostik

Wir bieten Ihrem Kind in der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Helios Klinikum Uelzen die Möglichkeit einer stationären Behandlung, die sowohl den körperlichen, als auch den psychischen Aspekten der Beschwerden Ihres Kindes gerecht werden will.

 

In einem Vorgespräch sortieren Sie gemeinsam mit unserer Ärztin die Vorgeschichte, sowie die Ergebnisse der bisher erfolgten Untersuchungen unter folgenden Leitfragen:

 

  • Gibt es Bedarf für weitere körperliche Untersuchungen?
  • Könnten psychische Faktoren bei der Erkrankung Ihres Kindes eine Rolle spielen?
  • Was könnte Ihnen und Ihrem Kind konkret weiterhelfen?

 

Wenn sich herausstellt, dass Ihr Kind von einer stationären psychosomatischen Behandlung profitieren könnte und Ihr Kind und Sie die Behandlung möchten, wird Ihr Kind gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen mit ähnlichen Problemen auf unsere Station aufgenommen.

 

Stationäre Therapie

Im Rahmen der stationären Behandlung kommen Einzel- als auch Gruppentherapie zur Anwendung. Entsprechend der gemeinsam vereinbarten Therapieziele setzen wir verschiedene Verfahren ein:

 

  • Gesprächspsychotherapie, Verhaltenstherapie
  • verschiedene Behandlungsprogramme (beispielsweise soziales Kompetenztraining, Stressbewältigungstraining, Körperwahrnehmungstraining)
  • Gestalt- und Kunsttherapie
  • Ergotherapie
  • psychomotorische Behandlung, Selbstverteidigung, Ausdruckstanz
  • Eltern- und Patientenschulung (beispielsweise Ernährungsberatung, Asthmaschulung, Kochkurs)

 

Zudem erhält Ihr Kind während der stationären Behandlung regelmäßig Schulunterricht. Weiterhin zählen wöchentliche systemische Gespräche mit den Eltern oder Angehörigen zum Therapieplan. Im Rahmen der Therapie unterstützen wir Ihr Kind darin, seine Beschwerden aktiv zu überwinden.

Rettungswagen steht vor dem Krankenhaus

Rund um die Uhr

Kinder-Notfallambulanz

Wird Ihr Kind außerhalb der regulären Sprechstunden Ihres Kinder- oder Hausarztes akut krank, steht Ihnen unsere Kinder-Notfallambulanz täglich rund um die Uhr zur Verfügung.

Unsere Station
Auf der Kinderstation versorgen wir unsere kleinen Patientinnen und Patienten. Informieren Sie sich hier über den Aufenthalt Ihres Kindes.
Station 5.1
Ebene 5
Telefon:

(0581) 83-5100

Teddy hängt am Infusionsständer in der Kinderonkologie

Netzwerk ProBeweis

Beratung bei körperlicher und sexueller Misshandlung

Das Helios Klinikum Uelzen ist Partnerklinik des Netzwerk ProBeweis und somit eine wichtige Anlaufstelle für Opfer von häuslicher und/oder sexueller Gewalt: Erwachsene und Kinder können betroffen sein. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir sind für Sie da.

Projekte und Fortbildungen unserer Kinderklinik

Keine Angst im Krankenhaus

Das kostenlose Klinikabenteuer für Kindergartengruppen mit Bär Bruno

Erste Hilfe am Kind

Für Eltern, Großeltern, ErzieherInnen, Tagesmütter und KinderbetreuerInnen

Asthma-Schulung „Heideluft“

Spielerisches Training – Kinder mit Asthma lernen, sich selbst zu helfen

Unsere technische Ausstattung
Die technische Ausstattung auf modernstem Niveau erlaubt uns nahezu jedes kindliche Problem frühzeitig zu erkennen.

  • Spirometrie und Spiroergometrie
  • Bodyplethysmographie
  • Sauerstoffsättigung und CO2-Messung
  • Allergietestung (RAST und Pricktest)
  • NO-Messung
  • Rhinomanometrie (nasaler Provokationstest zur Allergiediagnostik)
  • Hyposensibilisierung bei Bienen- und Wespengiftallergie
  • Schweißtest (zur Mucoviszidosediagnostik)

  • Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm
  • Spiegelung von Dünn- und Dickdarm
  • H2 Atemtest (Untersuchung auf Milch- und Fruchtzuckerunverträglichkeit)
  • C13 Atemtest (Untersuchung auf Besiedlung des Magens mit Helicobacter)
  • Impedanz - pH Metrie (Prüfung des Rückflusses von Magensäure in die Spieseröhre)

  • EKG und Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Herzechokardiographie
  • Task Force – nicht invasive Herzzeitvolumen Messung

  • Digitales Wach EEG (Gehirnstrommessung), Schlaf- und Schlafentzugs-EEG
  • Video-EEG
  • EMG und VEP
  • BERA und TOAE
  • Kleine Polysomnographie

  • Abdomen
  • Nieren und ableitende Harnwege
  • Uterus und Ovarien, Hoden
  • Schilddrüse
  • Gefäße mit Farbdoppler
  • Gehirn durch die offene Fontanelle
  • Intracranielle Flussmessungen
  • Hüfte bei Neugeborenen und Säuglingen
  • Gelenke und Weichteile
  • Orientierende Herzechokardiographie

  • Heimmonitorauswertung
  • 24 Stunden zentrales Monitoring
  • Kapnometrie transcutan oder exspiratorisch

mit Sofortbestimmung folgender Blutwerte:

 

  • Blutgasanalyse z. B. bei Atemnot mit Bestimmung der Atemgase Sauerstoff und Kohlendioxid
  • Blutsalzbestimmung bei Austrocknung
  • Bestimmung des gelben Blutfarbstoffs bei Neugeborenengelbsucht
  • Bestimmung von Laktat zur Stoffwechseldiagnostik

  • Konventionelles Röntgen und Durchleuchtung
  • Computertomographie (CT)
  • Kernspintomographie (MRT)
Helios Klinikum Uelzen
Hagenskamp 34
29525 Uelzen
Kontakt
Fax: +49 581 83-1004
Unsere Abteilung engagiert sich auch im Rahmen dieser Projekte: