Alle Infos rund um Corona

⇒ Besuchsregelungen, Hinweise und mehr: HIER

 

 

Abenteuer Schule nach den Sommerferien: Mediziner geben Tipps für starke ABC-Schützen
Pressemitteilung

Abenteuer Schule nach den Sommerferien: Mediziner geben Tipps für starke ABC-Schützen

Schwelm

Ranzen auf den Rücken, Schultüte auf den Arm und los geht´s: Im August startet in Nordrhein-Westfalen wieder der Schulunterricht. Besonders aufregend ist der neue Lebensabschnitt für die Erstklässler, die mit großen Erwartungen den nächsten Monaten und Wochen entgegenschauen.

Aber auch für alle anderen erfahrenen Schulkinder ist der Schulstart nach den Sommerferien 2020 aufgrund der Corona-Situation anders als sonst. Firas Ala Eldin, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin am Helios Klinikum Schwelm und Dr. Andreas Richterich, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und –psychotherapie des benachbarten Helios St. Josefs-Hospital Bochum, haben gemeinsam die wichtigsten Tipps zusammengestellt. Diese sollen dazu beitragen, allen kleinen und großen Schülern einen ruhigen Schulstart zu ermöglichen. Umsichtige Vorfreude statt Sorgen soll dabei im Vordergrund stehen.

Hygieneregeln beachten – diese zu Hause verinnerlichen

Eltern sollten ihre Kinder gut auf den Schulstart in Zeiten von Covid-19 vorbereiten.

Dabei geht es vor allem um die Abstandsregelung zu Mitschülern und Lehrern, um das regelmäßige Händewaschen und die Beachtung der Regeln zum plötzlichen Husten und Niesen. Grundsätzlich sollten Kinder mit Erkältungssymptomen nicht in die Schule gehen.

Die Handhabung der Maskenpflicht wird an den einzelnen Schulen unterschiedlich geregelt. Im Falle einer Umsetzung, sind einfache Einmal-Mund-Nasen-Schutzmasken ausreichend, ebenso selbstgenähte Exemplare. „Wichtig ist, dass Mund und Nase vollständig bedeckt werden. Beim An- und Ausziehen sollte die Maske möglichst nur seitlich an den Gummibändern angefasst werden. Das kann zu Hause geübt werden“, erklärt der Chefarzt.

Vorbereitung findet überwiegend zu Hause statt – Rituale geben Sicherheit

Normalerweise werden die Kinder in ihrem letzten Kindergartenjahr auf die bevorstehende Schulzeit vorbereitet. Dabei werden sie gezielt und schrittweise an die schulischen Strukturen herangeführt, um sich dann besser einzufinden. Diese Vorbereitungen konnten in diesem Jahr nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Was grundsätzlich gilt, bekommt daher in diesem Jahr eine entscheidende Bedeutung.

Eltern sollten ihre Kinder beim Ordnen und Zusammenstellen der Materialien unterstützen. Das schafft Struktur und zudem wird unnötiger Zeitstress am Morgen vermieden. Packen Sie täglich gemeinsam den Schulranzen für den nächsten Schultag. Besonders in den ersten Schulwochen ist es sinnvoll, dass sich Eltern mit ihren Kindern feste Hausaufgabenzeiten einplanen und bei Bedarf Hilfestellungen geben. In Zeiten von möglicher Unsicherheit sind Rituale für Kinder von besonderer Bedeutung und geben Halt.

Schülern von Anfang an Druck nehmen und sie gezielt unterstützen

„Selbstvertrauen stärken und Unterstützung geben sind gerade zu Beginn der Schullaufbahn entscheidend. Selbst Kinder, die es vermeintlich leicht beim Lernen haben, stehen oft und teilweise unbemerkt unter Stress. Der Erwartungsdruck von außen oder an sich selbst ist leider oft zu hoch“, weiß Dr. Andreas Richterich. „Eltern sollten ihre Kinder konstruktiv beim Lernen unterstützen und ihren Glauben an die eigenen Fähigkeiten stärken.“

 „Ich möchte noch nicht ins Bett“ vs. konzentriertes Lernen

Am Abend sollte die Nachtruhe rechtzeitig und zur gleichen Zeit eingeläutet werden, denn nur ausgeschlafene Schulkinder sind fit genug, um dem Unterricht zu folgen.  Hinzu kommt, dass der Start in den Tag mit einem gesunden Frühstück beginnen sollte. „Grundschüler brauchen zwischen 9 und 11 Stunden Schlaf, um fit zu sein. Nur durch diese Erholung in der Nacht können sie sich körperlich und mental für die Schulstunden stärken “, erklärt Firas Ala Eldin.

Konzentration kann man trainieren

Jedes Kind ist individuell und damit auch sein Lernverhalten und –tempo. Danach richten sich auch außerschulische Förderungen, die eventuell nötig werden. „Grundsätzlich sind für alle Kinder eine reizarme Lernumgebung und regelmäßige Entspannungspausen sinnvoll. Eltern sollten ihre Kinder unbedingt für Fortschritte und ihre Bereitschaft loben, denn so ermutigen Sie zum Durchhalten“, sagt Dr. Andreas Richterich. „Wenn Eltern auffällige Lernschwächen feststellen, sollte unbedingt mit dem Klassenlehrer Rücksprache gehalten werden. Auch die Kinder bemerken ihre Schwierigkeiten und können Ängste und seelischen Druck verspüren, der sich negativ auf ihre Entwicklung ausübt.“ 

 

Das Helios Klinikum Schwelm und das Helios St- Josefs-Hospital Bochum wünschen allen Kindern einen guten und gesunden Schulstart!

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Sandra Lorenz

Unternehmenskommunikation

Telefon: (02336) 48-1601

E-Mail: sandra.lorenz@helios-gesundheit.de