Kleiner Pieks, große Wirkung: Blutspendenaktion am Helios Klinikum Niederberg

Kleiner Pieks, große Wirkung: Blutspendenaktion am Helios Klinikum Niederberg

Velbert

Jede Blutspende zählt! Viele Menschen haben täglich Unfälle, werden operiert oder gehen zur Chemotherapie. Für all das werden in Deutschland täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt.

Oftmals kommen Menschen in eine Situation, wo sie auf eine oder mehrere Bluttransfusionen angewiesen sind: Sei es nach einer Operation, nach einem schweren Arbeits- oder Verkehrsunfall, oder nach schweren Stürzen, Schnitten oder bei anderen Verletzungen, bei denen der Mensch viel Blut verlieren kann. Damit immer genug Blut für den Ernstfall vorhanden ist, ist es wichtig, dass viele Menschen sich an einer Blutspendenaktion beteiligen.
„Die Blutspende ist ganz einfach: Jeder, der gesund ist, kann Blut spenden. Es bedarf nur eines Pieks in den Arm und einen Zeitaufwand von ca. 45 Minuten. Mithilfe des gespendeten Blutes können Leben gerettet werden – deshalb ist diese Aktion besonders wichtig“, betont Dr. med. Ingo Wallert, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme am Helios Klinikum Niederberg.

In Kooperation mit dem DRK-Blutspendedienst West bietet das Helios Klinikum Niederberg, Robert-Koch-Straße 2, 42549 Velbert, (im Blutspende-Mobil vor dem Haupteingang des Klinikums) am 16. Dezember von 14:00 bis 18:30 Uhr eine Blutspendenaktion an.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Es dürfen auch Menschen an dieser Aktion teilnehmen, die zuvor noch kein Blut gespendet haben. Für einen kleinen Snack ist gesorgt, damit der Kreislauf nach dem Blutspenden wieder richtig in Schwung kommt.

Das Blutspendemobil des DRK-Blutspendedienstes West wird direkt vor dem Helios Klinikum Niederberg, Robert-Koch-Str. 2, stehen. Wir bitten die Spender ihren Personal- und (falls vorhanden) ihren Blutspendeausweis zum Termin mitzubringen.