Helios Klinikum Niederberg feiert Karneval

Helios Klinikum Niederberg feiert Karneval

Velbert

Die Narren waren los: Am Sonntag herrschte im Helios Klinikum Niederberg ordentlich Stimmung, denn dort feierten Patienten, Besucher und Mitarbeiter gemeinsam Karneval.

Sie lachten, sie klatschten, sie tanzten, sie sangen und verwandelten das sonst eher nüchterne Foyer des Helios Klinikums Niederberg am Sonntag in eine regelrechte Karnevalshochburg. Rund 200 Interessierte folgten der Einladung des Klinikums und besuchten die karnevalistische Matinee im Klinikum. Ob mit Rollstuhl oder Gipsverband – die Patienten ließen sich dieses Programm nicht entgehen und schunkelten ordentlich mit.

Durch die zweistündige Veranstaltung führte Sitzungspräsident Marc Ratajczak. Die Garden des Grün-Weiß Langenhorst e.V.  zeigten ab 11:11 Uhr mehrmals ihr professionelles Können. Auch die Schülerband „Prisma“ der Gesamtschule Heiligenhaus sorgte für Schunkelmusik und eine tolle Darbietung. „Ich freue mich, dass unsere Matinee so großen Zuspruch findet. Die Zusammenarbeit mit den Karnevalsvereinen ist toll und macht viel Spaß. Vor allem bei Claudia Klein vom Verein Grün-Weiß Langenhorst möchte ich mich bedanken, die dieses tolle Programm für das Klinikum auf die Beine gestellt hat“, sagt Klinikgeschäftsführer Dr. Niklas Cruse. Auch anderen Personen ist der Geschäftsführer sehr dankbar - er ehrte einige Mitarbeiter des Klinikums mit einem eigens angefertigten Helios Klinikum Niederberg-Orden. „Ich bin stolz auf alle meine Mitarbeiter, die hier tagtäglich hervorragende Arbeit für die Patienten leisten. Auch wenn ich nur einen Teil ehren kann, mein Dank gebührt allen Kolleginnen und Kollegen“, sagt er weiter.

Auch das Velberter Stadtprinzenpaar Manuel I. und Sandra I. sowie das Kinderprinzenpaar Nico II. und Vanessa I. besuchten mit ihrem Gefolge die karnevalistische Matinee. Während Dr. Cruse als Klinikgeschäftsführer und Frau Dr. med. Katja Staade als stellvertretende Ärztliche Direktorin die Orden des Stadtprinzenpaares entgegennahmen, wurden Dr. Cruse und Pflegedirektor, Gerd Bloemertz, mit dem Orden des Kinderprinzenpaares geehrt.

„Eine tolle Sache, die ich nächstes Jahr gern wiederholen möchte“, erklärt Dr. Cruse. 


***

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat Helios 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. Helios ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Helios versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der Helios Unternehmenszentrale ist Berlin.

Pressekontakt:
Helios Klinikum Niederberg
Nadine Formicola
Pressesprecherin
Telefon: (02051) 982-10 70
E-Mail: nadine.formicola@helios-gesundheit.de