Helios Mariahilf als einzige Klinik in Hamburg mit einem Geburtenzuwachs - Geburtenzahlen in Hamburg insgesamt rückläufig

Helios Mariahilf als einzige Klinik in Hamburg mit einem Geburtenzuwachs - Geburtenzahlen in Hamburg insgesamt rückläufig

Hamburg

Die Geburtenzahlen liegen in Hamburg zwar weiterhin auf einem hohen Niveau, zeichnen sich jedoch durch einen Abfall zum Vorjahr aus. Zehn Kliniken meldeten im ersten Halbjahr 2022 weniger Geburten als im Jahr zuvor. Die einzige Klinik mit einem Zuwachs an Geburten ist die Helios Mariahilf, die 72 Geburten mehr als im Vorjahreszeitraum aufweist.

Hamburg, 15. Juli 2022. Die Helios Mariahilf Klinik ist die einzige Geburtsklinik im Hamburger Süden und begleitet jährlich etwa 1.700 Familien vor, während und nach der Geburt. Zusammen mit der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin und der Kinderchirurgie werden Früh- und Neugeborene im Perinatalzentrum versorgt. Das Vertrauen in die Qualität spiegelt sich in den aktuell veröffentlichten Zahlen der Sozialbehörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration wieder: Im Vergleich mit zehn Kliniken verzeichnet allein die Helios Mariahilf im ersten Halbjahr 2022 einen Zuwachs an Geburten im Vergleich zum Vorjahr. „Dieser tolle Zuspruch ist das Ergebnis des großartigen Engagements unserer Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte.“, betont Lena Radtke, Klinikgeschäftsführerin, „Ich bin davon überzeugt, dass wir diesen positiven Trend fortführen können, da sich unsere Patientinnen bei uns rundum gut aufgehoben fühlen - und das spricht sich eben rum.“. Es wurden 72 Geburten mehr durchgeführt und insgesamt kamen an der Klinik 881 Kinder zur Welt. „Wir freuen uns über das Vertrauen von so vielen jungen Eltern.“, sagt Dr. Kerstin Hammer, Chefärztin der Geburtshilfe und Pränatalmedizin, „Das bestätigt uns in unserer Arbeit und wir werden alles dafür tun, dass die werdenden Mütter ein schönes Geburtserlebnis bei uns erfahren“.
Die Gesamtschau der Zahlen der Geburten und der geborenen Kinder im ersten Halbjahr 2022 sowie der Verlauf der Halbjahreszahlen der letzten 2 Jahre, können auf der Seite der Sozialbehörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration nachgelesen werden.

Rund-um-Service für werdende Eltern
Im Angebot der Abteilung für Geburtshilfe stehen werdenden Eltern zahlreiche Serviceangebote rund um die Geburt zur Verfügung. Vier moderne Kreißsäle mit Anschluss an den Operationsbereich und eine große Kinder-Intensivstation bieten auch bei Risikoschwangerschaften höchsten Komfort und Sicherheit für Mutter und Kind. Ein erfahrenes Team betreut Mutter, Vater und Kind vor, während und nach der Geburt. Einen virtuellen Rundgang durch den Kreißsaal können werdende Eltern auf unserer Internetseite machen. Alle Fragen beantworten unsere Chefärztin Kerstin Hammer und Leitende Hebamme Maria Lopez regelmäßig in unseren Elterninformationsabenden. Die nächste Veranstaltung findet am 03. August statt. Weitere Informationen auf unserer Website.

 

Helios Mariahilf Klinik Hamburg

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Sabrina Knott
Referentin Unternehmenskommunikation & Marketing
Telefon: (040) 790 06-420
E-Mail: sabrina.knott@helios-gesundheit.de