Anruf statt Wartezimmer

Liebe Patienten und Angehörige,

Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus suchen Sie bitte nicht direkt Ihren Hausarzt oder die Klinik auf.

Rufen Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt oder den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung an.

Das Wichtigste zum Corona-Virus

116 117 Ihre Ansprechpartner Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung

Anmeldung zur Geburt

Kontakt

FachbereichGeburtshilfe und Pränatalmedizin
Telefon(040) 790 06-402
ErreichbarkeitMontag bis Donnerstag: von 08:00 bis 08:30 und 14:30 bis 15:00 Uhr oder vereinbaren Sie online einen Termin
OrtNaubau, EG, Ambulanz- und Diagnostikzentrum
SprechzeitenMontag bis Donnerstag: von 08:00 bis 12:00 Uhr sowie von 12:30 bis 15:00 Uhr

Leistungen

Wir freuen uns, Sie durch die Geburt begleiten zu dürfen!

Hier können Sie ganz einfach und bequem online einen Termin buchen.

Bitte vereinbaren Sie bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft rechtzeitig einen Termin zwischen der 30. und 33. SSW zur Planung der Geburt. Hierfür ist eine Überweisung von Ihrer Praxis notwendig.Unsere Geburtshelfer werden Ihre Mutterpassdaten aufnehmen, Sie untersuchen und alle Fragen rund um die Geburt mit Ihnen in Ruhe besprechen.

Bitte melden Sie sich 15 Minuten vor dem Termin in unserer Patientenaufnahme an.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Geburtsplanung und wünschen uns, dass auch Sie ausreichend Zeit mitbringen. Der Termin kann bis zu zwei Stunden dauern.

Bitte bringen Sie einen Dolmetscher mit
Wichtig ist, dass wir ein sinnvolles Gespräch nur bei guter sprachlicher Verständigung führen können. Falls Sie nur schlecht Deutsch oder Englisch sprechen und verstehen, müssen Sie einen Dolmetscher mitbringen.

Voranmeldung

Um Voranmeldung wird gebeten. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Bitte stornieren Sie Ihren Termin, sollten Sie ihn nicht wahrnehmen können.

Notwendige Dokumente

  • Mutterpass
  • Überweisungsschein
  • Ultraschallbefunde, die schon erhoben wurden
  • Falls zutreffend: OP-Bericht einer vorangegangenen Geburt, Unterlagen zu Erkrankungen oder Vor-OPs, Blutzuckerpass bei Diabetikern, Laborbefunde etc.