Ihr Start in den Pflegeberuf

Wir bereiten Sie umfassend auf die Arbeit am Patienten vor: In einer dreijährigen Ausbildung vermitteln wir alle pflegerischen Kenntnisse für den Beruf Pflegefachfrau/-mann.

Voraussetzungen für die Ausbildung

  • gute Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Abitur
  • oder Hauptschulabschluss mit erfolgreichem Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung
  • oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Ausbildung in der Krankenpflegehilfe
  • Deutschkenntnisse auf B2-Niveau
  • geistige und körperliche Gesundheit
  • einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • ein Orientierungspraktikum in einem Pflegebereich wird empfohlen
Kontakt

Sekretariat des Bildungszentrums

Gabriele Friedrich

Adresse

Dieselstraße 185, 47166 Duisburg

Telefon

0203 546 2410

E-Mail

Ausbildung zur Pflegefachkraft

Bewirb Dich jetzt!

Du möchtest mit Menschen zusammenarbeiten, Verantwortung übernehmen, dich Herausforderungen stellen & dich auch nach erfolgreichem Absolvieren der Ausbildung weiterbilden? Dann bewirb dich jetzt für einen unserer Ausbildungsplätze!

Ausbildung & Studium

Seit Januar 2020 besteht das neue Pflegeberufegesetz. Wir sprechen nun von einer generalistischen Pflegeausbildung. Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, sowie die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege wurden zu einer universellen Ausbildung zusammengeführt. Das Ziel dessen ist es, Menschen aller Altersgruppen und Versorgungsformen pflegen zu können.  Mit dem generalisierten Abschluss kannst Du nach erfolgreichem Abschluss in jedem Pflege- und Versorgungsbereich tätig werden.

Beispiele

  • Seniorenzentren
  • Akutklinik,
  • Reha-Klinik,
  • Ambulante / häusliche Pflege,
  • Psychiatrische Versorgung,
  • Kinderklinik,
  • Gesundheitszentren
  • Palliativ-Pflegedienste
  • Hospiz
  • Wohnheime für beeinträchtigte Menschen

Tätigkeiten

  • Mitwirken bei Diagnostik und Therapie,
  • Erheben von Pflegebedarfen und feststellen von Pflegediagnosen,
  • Planung von Maßnahmen zur Grund- und Behandlungspflege, sowie Durchführung und Evaluation,
  • Anwenden und beurteilen von pflegespezifischen Assessmentinstrumenten,
  • Erheben und feststellen von Gesundheitsrisiken, sowie Durchführen von Prophylaxen,
  • Beraten und Anleiten von Pflegebedürftigen, sowie deren Angehörige,
  • Dokumentation von Patientendaten und Pflegemaßnahmen,
  • Versorgung und Pflege vor- und nach operativen Eingriffen,
  • Koordination von Terminen und Therapien,
  • Assistenz bei ärztlichen Eingriffen,
  • Teilnahme an Visiten und Besprechungen, z.B. Fallkonferenzen
  • Erheben von Vitalparametern und Einschätzung,
  • Durchführen von physikalischen Maßnahmen,
  • Handeln im Notfall
  • Beziehungsgestaltung mit PatientInnen, KlientInnen, BewohnerInnen und Angehörigen,
  • Intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Fachabteilungen wie z.B. Physiotherapie, ärztlicher Dienst, Psychotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Verwaltung, Labor, …

Unterrichtszeiten

Unterrichtet wird im Blocksystem (abwechselnde Wochenblöcke Theorie und Praxis). Allgemeine Unterrichtszeiten sind: Montags bis freitags von jeweils 08:00 Uhr bis 15:15 Uhr.
Pro Schultag werden vier «Doppelstunden» (90 min/ Unterrichtseinheit) unterrichtet. Zwischen den Unterrichtseinheiten werden Kurzpausen von 15 Minuten eingelegt, sowie eine Mittagspause von 45 Minuten.

Urlaub

Es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Urlaubstagen pro Kalenderjahr, diese werden im Blocksystem (siehe «theoretische und praktische Ausbildung») fest eingeplant.

Vergütung

Vergütung ab 1.April 2022

Ausbildungsjahr 1

1190,69 Euro

Ausbildungsjahr 2

1.252,07 Euro

Ausbildungsjahr 3

1.353,38 Euro

Theoretische und praktische Ausbildung

Die Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/mann verläuft im Blocksystem. Das heißt, Theorie (Schule) und Praxis (Klinik/Wohnbereiche/…) wechseln sich wochenweise ab. Zwischen den Blöcken wird der Dir zustehende Urlaub eingeplant. Dauer der «Blöcke»:

  • Theorie:          etwa 3-5 Wochen lang
  • Praxis:            etwa 3-8 Wochen lang

Die generalistische Ausbildung in der Pflege legt den Fokus auf Kompetenzorientierung.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung findet im Helios Bildungszentrum Duisburg statt und befindet sich direkt auf dem Gelände der Helios St. Johannes Klinik.

Der Großteil des Unterrichtes findet in Präsenz statt, wir greifen aber gerne auch auf Hybrid-Unterricht zurück, sowie Online-Meetings und Selbst-Lernzeit im Sinne des «Home-schoolings». Dabei verwenden wir Fallsituationen aus der Praxis, um das fachtheoretische Wissen direkt mit praktischen Erfahrungen zu verknüpfen. Darüber hinaus bieten wir Dir bei Bedarf auch individuelle Förderung an.

Wir arbeiten mit dem Kursleitersystem, was bedeutet, dass jedem neuen Ausbildungskurs eine Kursleitung zugeordnet wird, welche «Ihren Kurs» durch die Ausbildung begleitet

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet sowohl in den Akutkliniken der Helios Kliniken Duisburg statt, als auch bei unseren Kooperationspartnern in der stationären Langzeitpflege oder der ambulanten Langzeitpflege statt. Ebenfalls lernst du die Bereiche Psychiatrie und Pädiatrie kennen. Darüber hinaus bieten wir Dir die Möglichkeit der praktischen Vertiefung im Fachbereich Pädiatrie an.

PraxisanleiterInnen werden Dich in deinem Praxiseinsatz intensiv betreuen und dich deinem Ausbildungsstand entsprechend an die pflegerische Versorgung heranführen. Die PädagogInnen aus dem Bildungszentrum führen regelmäßige Praxisbegleitungen durch um das Erlebte gemeinsam zu reflektieren.

Allg. Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Pflege umfasst ein großes Spektrum und nach Deiner Ausbildung kannst Du Dich mit Fort- und Weiterbildungen für bestimmte Bereiche spezialisieren. Dazu zählen:

  • Praxisanleitung
  • Stationsleitung
  • WundexpertIn
  • Algesiologische Fachassistenz («Pain Nurse»)
  • Stroke Nurse
  • Palliativ Care
  • OP-/Anästhesie-/Intensivpflege
  • Notfallpflege
  • Hygienefachkraft
  • Psychiatrische Pflege

Ausbildungsinhalte und Umfang

Die Ausbildungsinhalte und den entsprechenden Stundenumfang in Theorie und Praxis findet Du in unserem Downloadbereich unter «Ausbildungsinhalte».

Prüfungen

Im Laufe der Ausbildung lernst Du verschiedene Leistungsbewertungen und Prüfungsformen kennen. Das sind z.B. mündliche Beteiligung, Einzel- und Gruppenerarbeitungen, Präsentationen, Klausuren, sowie praktische Überprüfungen. Auch in der Praxis werden Deine Fachkompetenz, Sozialkompetenz, Personalkompetenz gefordert und gefördert.

Die wichtigsten Prüfungen sind dabei die Zwischenprüfung (mündlich und schriftlich), sowie die Abschlussprüfung (mündlich, schriftlich und praktisch).

Seit Juli 2011 haben die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums am Helios Klinikum Duisburg die Gelegenheit, berufsbegleitend den Bachelor of Science an der Hamburger Fern-Hochschule zu erwerben.

  • Ein Jahr nach Beginn der Ausbildung wird das gesundheitsfachliche Wissen in dem praxisorientierten Studiengang ergänzt
  • Das Studium baut auf den Ausbildungsinhalten auf und verknüpft sie mit erweiterten wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • Nach den ersten vier Semestern während der Ausbildung werden die nächsten vier parallel zum Berufseinstieg absolviert
  • Studienmodule sind beispielsweise die Einführung in die Gesundheits- und Sozialforschung, Pflegediagnostik und Qualitätssicherung
  • Regelmäßig erhalten die Studierenden neues Fernlehrmaterial, das sie in Form von Hausarbeiten, Präsentationen und Klausuren aufarbeiten müssen
  • Zudem herrscht für 66 bis 70 Stunden pro Semester Präsenzzeit am Studienzentrum der Hamburger Fern-Hochschule in Essen

Zwei Jahre nach dem Berufsexamen schließt das Teilzeit-Fernstudium mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) in Therapie- und Pflegewissenschaften ab. 

Der Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften ist durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN (Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut) akkreditiert und vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg staatlich anerkannt.

Weitere Informationen zum Ausbildungsverlauf.

 

Flyer Pflegefachfrau/Pflegefachmann Für nähere Informationen finden Sie hier den Flyer zur Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann zum download.
Ausbildungsinhalte Stundenverteilung im Rahmen des theoretischen und praktischen Unterrichts der beruflichen Pflegeausbildung

Impressionen aus dem Pflegealltag