Drei Duisburger Pflegeabsolventinnen erhalten den Fresenius Ausbildungspreis

Drei Duisburger Pflegeabsolventinnen erhalten den Fresenius Ausbildungspreis

Duisburg

Die drei Duisburger Gesundheits- und Krankenpflegerinnen Natalie Dudzik, Melek Incebacak und Beyza Güngör erhalten den Fresenius Ausbildungspreis 2022. Die frischgebackenen Pflegefachkräfte aus dem Jahrgang 18/21 des Helios Klinikums Duisburg qualifizierten sich aufgrund ihrer herausragenden Abschlussprüfungen, die sie alle mit der Gesamtnote 1,3 absolvierten.

Der Gesundheitskonzern Fresenius verleiht jedes Jahr den Ausbildungspreis an Absolvent:innen von Berufsausbildungen oder dualen Studiengängen mit den besten Abschlüssen. Ein Ansporn für viele, denn sie nehmen damit automatisch an der Weiterbildungsmaßnahme „Fresenius Career Starters“ teil. Darin erfahren sie, wie sie beim Berufseinstieg die Herausforderungen der ersten Arbeitsjahre erfolgreich meistern können.

Doch nicht nur die drei Siegerinnen schnitten dieses Jahr sehr gut ab, der Abschlusskurs des Jahrgangs hat insgesamt eine beachtliche Leistung erbracht. Mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis von 2,4 zeigt sich die Motivation deutlich – trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Pandemie. Denn mehr als 1,5 Jahre mussten sich die Auszubildenden dem Theorieunterricht oftmals auf Distanz stellen und die Praxiseinheiten im Ausnahmezustand bewältigen. „Trotzdem konnten wir auch viel gemeinsam lachen, denn der Spaß an der Ausbildung darf nicht zu kurz kommen“, sagt Pflegepädagoge Andreas Rumpelsberger.

Das Konzept, das die Schüler:innen oftmals motiviert, lässt sich gut zusammenfassen: „Das Besondere ist es, die Individualität unserer Auszubildenden zu fördern! Das Ziel unseres Ausbildungskonzeptes ist es, jeden abzuholen, Stärken auszubauen und Schwächen frühzeitig zu erkennen“, so der Pädagoge. Das Wichtigste dabei ist die enge Verzahnung der Theorie- und der Praxisausbildung. Die Praxisanleiter:innen, die für die Betreuung auf den einzelnen Stationen für die Auszubildenden zuständig sind, werden ebenfalls im Bildungszentrum ausgebildet und entwickeln die Schüler:innen Hand in Hand mit den Pflegepädagog:innen zu kompetenten Pflegefachkräften. Dabei versuchen sie stets, Moderne und Tradition zu vereinen. Werte, Unterrichtsgestaltung und -inhalte orientieren sich einerseits an Bewährtem, andererseits werden neue Erkenntnisse der Pflegewissenschaften und Pflegepädagogik aufgenommen und im Unterricht umgesetzt. So wird neben den klassischen Unterrichtskonzepten auch begleitetes selbstverantwortliches Lernen angeboten. Dazu werden Fallsituationen aus der Praxis genutzt, um erworbenes Wissen auf Pflegesituationen zu übertragen.

Ausbildung am HKD

Die Helios Kliniken in Duisburg bieten derzeit 13 Ausbildungsberufe in sechs verschiedenen Berufsgruppen an. Interessierte Schulabsolvent:innen können aus dem breiten Angebot die für sie passende Ausbildung auswählen.

  • Pflegefachfrau/-mann
  • Pflegefachfrau/-mann mit Schwerpunkt Kinderkrankenpflege
  • CTA, Chirurgisch-technische/r Assistent/in
  • MTRA, Medizinisch- technische/r Assistent/in Radiologieassistent/in
  • OTA, Operationstechnische/r Assistent/in
  • ATA, Anästhesietechnische/r Assistent/in
  • Kaufleute im Gesundheitswesen
  • FIAE, Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung
  • FISI, Fachinformatiker/-in Systemintegration
  • Logopäd/-in
  • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r
  • MFA, Medizinische/r Fachangestellte/r

Weitere Infos unter: https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/duisburg/unsere-standorte/karriere/stellenangebote/

Caroline Mackert

Referentin Unternehmenskommunikation
Caroline Mackert

Telefon

(0203) 546-42407