Unsere klinischen Studien im Überblick

Studien des Pankreaszentrums

Wir möchten die Behandlung von Pankreaskarzinomen weiter verbessern. Darum führen wir klinische Studien durch, an der Sie als Patientin auf Wunsch teilnehmen können. Die Durchführung nationaler und internationaler klinischer Studien gilt als Qualitätskriterium eines zertifizierten Pankreaszentrum. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Studienkoordinatorin Karoline Löffel. 

Kontakt

Karoline Löffel

Studienkoordinatorin

T (08131) 76-67155

Aktuelle Studien

Eine randomisierte, zweiarmige, offene Studie zur adjuvanten Therapie bei Patienten mit R0/R1 reseziertem Pankreaskarzinom mit Gemcitabin vs. Gemcitabin plus Cisplatin in Kombination mit regionaler Hyperthermie.

Status on hold – vorübergehend kein Einschluss von Patienten möglich
Zielgruppe Patienten mit reseziertem Pankreaskarzinom
Ziel der Studie Verbesserung des klinischen Outcomes bei Patienten mit resektablem Pankreaskarzinom durch eine intensivierte adjuvante Therapie mit Gemcitabin, Cisplatin und regionaler Tiefenhyperthermie im Vergleich zur Standardtherapie.
Eine Auswahl der Einschlusskriterien •  Duktales Adenokarzinom des Pankreas
•  Vorangegangene R0/R1 Resektion des Pankreas
•  Keine vorangegangene oder begleitende Therapie
Studienmedikation •  A: Gemcitabin
•  B: Gemcitabin + Cisplatin + regionale Hyperthermie
Studiengestaltung multizentrisch, national, randomisiert
Studienleitung Prof. Dr. Rolf Issels, Klinikum der Universität München, Campus Großhadern
Registrierung EudraCT-Nr. 2008-004802-14

 
  

Studien in Vorbereitung

Prospektive, randomisierte, kontrollierte, doppelblinde, multizentrische, multinationale Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit einer sechsprozentigen Hydroxyethylstärke (HES)-Lösung im Vergleich zu einer Elektrolytlösung bei Patienten mit elektiver Operation des Abdomens.

Auftraggeber B. Braun Melsungen AG, Deutschland
Registrierung EudraCT-Nr. 2016-002162-30

 
  

Studien im Follow-up

Pankreatoduodenektomie mit oder ohne prophylaktischem Ligamentum teres hepatis Umschlag um den Arteria gastroduodenalis-Stumpf zur Vermeidung einer Pankreatektomieblutung.

Studienleitung Prof. Dr. med. Thilo Welsch, Universitätsklinikum C.G. Carus Dresden
Registrierung ClinicalTrials.gov Id. NCT02588066