Zugang nur mit FFP2-Maske möglich und Patientenbesuche nur nach 1:1:1 sowie mit Testnachweis

Station 4.3 / 4.4

Um Ihnen den Aufenthalt auf unserer Station so angenehm wie möglich zu machen und Ihnen die Orientierung zu erleichtern, finden Sie hier einige Informationen zu unserer Station und zum Tagesablauf.

Auf unserer Station 4.3/4.4 betreuen wir in insgesamt 17 Zimmern insbesondere Patienten der Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie sowie Fußchirurgie. Unser Pflegeteam steht Ihnen für alle Fragen am Stationsstützpunkt zur Verfügung.

 

StationStation 4.3 / 4.4
LageHauptgebäude, 4. OG
Fachbereich(e) Orthopädie und Unfallchirurgie, Wirbelsäulenzentrum Bonn/Siegburg, Fußzentrum
StationsleitungMartin Franzen
Telefon Stationszimmer0228 6481-13165

Ihr Aufenthalt auf unserer Station

Wenn Sie zu einem geplanten operativen Eingriff aufgenommen werden, so ist es in der Regel so, dass Sie für den Eingriff am OP-Tag aufgenommen und Vorbereitet werden. Von dort aus werden Sie zur OP gebracht. Nach der Operation holt sie eine Pflegefachkraft im Aufwachraum ab und bringt sie auf Ihr Zimmer. Akute Aufnahmen über die Notaufnahme werden vorab der Station angekündigt und bekommen ein Zimmer zugeteilt. Hier werden Sie zustandsabhängig vom Begleitdienst oder einem Teammitglied abgeholt.

  • Frühstück ca. 07:30 bis 08:00 Uhr
  • Mittagessen ca. 11:30 bis 12:30 Uhr
  • Abendessen ca. 17:00 bis 18:30 Uhr

Nachmittags bekommen Wahlleistungspatienten Kaffee und Kuchen serviert.

Das Pflegepersonal macht im Früh- und Spätdienst sowie im Nachtdienst feste Rundgänge. Der Ärtzliche Dienst beginnt wochentags ab ca. 9:00 Uhr mit der Visite.

  • 06:00 bis 06:30 Uhr
  • 14:00 bis 14:30 Uhr
  • 22:00 bis 22:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass aktuell für Besuche die 1:1:1 Regel gilt: Für einen Patienten/ eine Patientin ist ein Besucher/ eine Besucherin pro Tag in einer festen Besuchszeit (täglich 15-18 Uhr) möglich.

Alle Besucher:innen benötigen darüber hinaus einen negativen Corona-Test - unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus. Sowohl nicht-immunisierte als auch geimpfte und genesene Personen müssen also am Eingang einen Test vorzeigen. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest ist nicht ausreichend. Sie erhalten am Eingang einen Besuchs-Ausweis, der beim Verlassen der Klinik wieder abgegeben wird. Sowohl Patient:innen als auch Besucher:innen oder Begleitpersonen müssen konsequent eine FFP2-Maske tragen und unser Hygienekonzept befolgen (Händedesinfektion, Abstand, etc.). Klicken Sie für unsere aktuell geltenden Corona-Regelungen auf diesen Link.

Bitte melden Sie sich vor dem Besuch am Stationsstützpunkt.

Sie finden auf dem Flur einen Teewagen, bei dem Sie sich ganztägig mit Tee und Kaffee versorgen können. Jedes Zimmer verfügt über ein TV-Gerät. In den Wahlleistungszimmern wird Ihnen ein eigener Kühlschrank zur Verfügung gestellt und in den Einbettzimmer ein eigenes Badezimmer.

Für alle digitalen Endgeräte steht unser kostenfreies WLAN zur Verfügung. So können Sie mit Angehörigen und Freunden in Kontakt bleiben. Mehr dazu hier >>