Pflegeausbildung boomt in Burg
Pressemitteilung

Pflegeausbildung boomt in Burg

Burg

Im September starten fast 50 Mädchen und Jungen am Helios Bildungszentrum in Burg ihre Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. 2.100 Stunden Theorie und 2.500 Stunden Praxis liegen vor Ihnen – und selten war der Ansturm auf die Ausbildungsplätze so groß wie jetzt. Noch 2015 betrug die Zahl der Azubis in Burg 66 pro Jahr, in diesem Jahr wird mit 149 Schülerinnen und Schülern mehr als doppelt so viel Pflegenachwuchs ausgebildet.

„In Zeiten des Fachkräftemangels in der Pflege und hoher Konkurrenz um Auszubildende bin ich stolz, dass wir in Burg den Ansprüchen der nächsten Pflegegeneration nach einer dynamischen, digitalen und gut strukturierten Ausbildung entsprechen und uns so gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen“, sagt Janine Friebel, Leiterin des Bildungszentrums in Burg. Sieben Lehrkräfte kümmern sich in diesem Jahr um fast 150 Auszubildende der Helios Kliniken in Burg, Neindorf, Köthen und Zerbst/Anhalt sowie des AWO Fachkrankenhauses Jerichow. „Auch für die im kommenden Jahr startende generalisierte Ausbildung in der Pflege sind wir bestens aufgestellt“, so Friebel weiter. Ab Januar 2020 werden ausgehend vom Pflegeberufegesetz die Ausbildungen in der Kranken- und Kinderkrankenpflege einerseits und Altenpflege andererseits zusammengelegt. 

Moderne Ausbildung, praxisnah und verständlich

Das Helios Bildungszentrum Burg geht bei der Ausbildung zukünftiger Pflegekräfte mit der Zeit: Digitales Lernen mit modernster IT-Infrastruktur, kreative Projektarbeit in Gruppen und der Zugriff auf Lehrfilme, medizinische Animationen sowie Online-Fortbildungen sollen die Auszubildenden unterstützen. Dabei greifen Sie auch auf das große Netzwerk von insgesamt 32 Bildungszentren bei Helios zurück. „Wir bilden mehr als 3.500 Schülerinnen und Schüler in Gesundheitsberufen in Deutschland aus. Einrichtungsübergreifend haben Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, Best Practices auszutauschen, Materialien unternehmensweit zur Verfügung zu stellen und sich in Arbeitsgruppen zu engagieren“, erklärt Mandy Dietel, Leiterin Team Ausbildung und Bildungszenten bei Helios. Die in den Kliniken eingesetzten Praxisanleiter stehen den Auszubildenden während der Praxiseinsätze als erfahrene und examinierte Ansprechpartner zur Seite und nutzen wie auch die Lehrkräfte das großen Wissensnetzwerk bei Helios.

Praxiseinsätze am zukünftigen Arbeitsplatz

Ein weiterer Vorteil der Ausbildung in Burg: Die Schüler lernen in den Praxiseinsätzen während der Ausbildung ihren zukünftigen Arbeitsplatz kennen. „Jeder Azubi bewirbt sich für eine Klinik, in der er später auch den Großteil seiner Praxiszeit verbringt. So lernt er die Station und das Team kennen und ist später bestens vorbereitet auf den Berufseinstieg im Haus. Mit unserer Übernahmegarantie sorgen wir somit nicht nur für eine optimale Einarbeitung, sondern auch für Fachkräftenachwuchs in unseren Kliniken“, so Janine Friebel weiter. Auch den Schülerinnen und Schülern gefällt dieses Konzept gut: „Dass ich meine examinierten Kolleginnen und Kollegen schon vor meinem ersten Arbeitstag kenne und mich bei der Arbeit mit ihnen wohlfühle, ist für mich sehr wichtig gewesen. Deswegen freue ich mich, jetzt nach meiner Ausbildung wieder in das bekannte Team zurückzukommen und sie als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin unterstützen zu können“, sagt Lisa-Marie Dölle aus der Helios Bördeklinik

Feierliche Zeugnisübergabe und Start der neuen Azubis

Am 30. August fand im Theater in der Grünen Zitadelle in Magdeburg die feierliche Zeugnisübergabe für die frisch Examinierten statt. Nach einer Feierstunde ging es für alle Absolventen zur Führung durch das Hundertwasserhaus. Am 2. September startet dann der neue Ausbildungsjahrgang. Interessierte finden unter https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/burg/unser-haus/karriere/bildungszentrum-jerichower-land/ weitere Informationen und können sich jederzeit per Post oder E-Mail für einen Ausbildungsplatz bewerben:

Helios Bildungszentrum Burg
Janine Friebel
August-Bebel-Straße 55a
39288 Burg

Pressekontakt

Katja Boese

Referentin PR/Marketing
Katja Boese
Telefon 039 21 96 1931
E-Mail E-Mail senden