Pressemitteilung
Helios Klinik Erlenbach erzielt sehr gute Ergebnisse im AOK-Qualitätsbericht

Im Zeichen der Qualität

Erlenbach

Anfang Dezember erschien der jährliche Qualitätsbericht des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Anhand objektiver Messungen bietet er ein Qualitätsbild verschiedener Fachabteilungen und gilt als wichtiger Indikator für das Qualitätsmanagement an Krankenhäusern. Die Helios Klinik Erlenbach erzielte in vier bewerteten Fachbereichen jeweils sehr gute Ergebnisse.

Der QSR-Klinikbericht liefert jährlich detaillierte Informationen zur Ergebnisqualität einer Klinik. Er hat das Ziel, Kliniken über die Langzeitergebnisse ihrer Behandlungen zu informieren und damit das interne Qualitätsmanagement zu unterstützen. Der aktuelle Klinikbericht zum Verfahrensjahr 2019 betrachtet konkret das Jahr 2018 im Vergleich zu den Vorjahren. Erstellt wird er vom Wissenschaftlichen Institut der AOK und damit einer objektiven Instanz. In der Helios Klinik Erlenbach wurden insgesamt drei Fachbereiche und eine Belegabteilung bewertet: die Bauchchirurgie, die Kardiologie, die Orthopädie und Unfallchirurgie sowie die Belegabteilung der Urologie. Dabei unterteilt sich die Gesamtbewertung in drei Kategorien, wobei Kategorie 1 die 20 Prozent aller deutschen Kliniken mit unterdurchschnittlicher Qualität kennzeichnet. Zum Vergleich werden die Ergebnisse den Werten der Vorjahre und den Werten aller Kliniken in Deutschland gegenübergestellt.

In der Gesamtbewertung erzielten dabei vor allem die Bauchchirurgie mit der Behandlung von Leistenbrüchen sowie die Orthopädie und Unfallchirurgie beim Hüftgelenksersatz herausragende Ergebnisse: Ausgezeichnet mit "überdurchschnittlicher Qualität" gehören diese Leistungsbereiche zu den 20 Prozent der deutschen Kliniken mit hohen Erfolgsaussichten bei Operationen. Die Fachbereiche Kardiologie und Urologie zeigten ebenfalls sehr gute Ergebnisse. "Kontinuierliche Verbesserungen auf allen Ebenen ist uns immens wichtig. Wir sind stolz auf diese hervorragenden Ergebnisse. Sie zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.", so Klinikgeschäftsführer Sven Axt. Keinem der Fachbereiche der Helios Klinik Erlenbach wurde "unterdurchschnittlicher Qualität" attestiert.

Qualitätssicherung mit Routinedaten, kurz QSR, ist ein Verfahren, mit dem anhand von standardisierten Indikatorensets die Versorgungsqualität von Kliniken gemessen wird. Dabei wird auf sogenannte Routinedaten von Kliniken und AOK zurückgegriffen, die im Rahmen der Abrechnung von Klinikleistungen mit der Krankenkasse und kassenintern zur Verwaltung der Versicherungsverhältnisse erhoben wurden. Der große Vorteil: Die Daten liegen vollständig für alle AOK-Patienten inklusive Langzeitbeobachtungen eines Behandlungsverlaufs vor und erlauben so den Vergleich mit anderen Kliniken und Vorjahren. Dabei stehen die Behandlungsergebnisse während der Erstbehandlung sowie nach Entlassung im Fokus.