Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
Klinik für Kardioanästhesie
Sichere Narkose bei der Herz-Operation

Sichere Narkose bei der Herz-Operation

Sowohl die Anästhesie während eines herzchirurgischen Eingriffes als auch die anschließende Betreuung auf der anästhesiologisch-herzchirurgischen Intensivstation erfordern besondere Expertise.

Sowohl die Anästhesie während eines herzchirurgischen Eingriffes als auch die anschließende Betreuung auf der anästhesiologisch-herzchirurgischen Intensivstation erfordern besondere Expertise.

Hierzu steht Ihnen im Helios Universitätsklinikum Wuppertal ein Team aus Anästhesisten zur Verfügung, die sich auf die Besonderheiten einer Narkose bei Herzoperationen und herzchirurgischer Intensivmedizin spezialisiert haben.

Das operative Spektrum umfasst die gesamte Herzchirurgie angeborener und erworbener Herzerkrankungen des Erwachsenen mit den Schwerpunkten minimal-invasive Herzoperationen (MIC-AKE, MIC-MKR/E, MIC-TKR/E sowie MIC-Mehrfachklappen, OPCAB sowie MIDCAB multivessel), Implantation und Einsatz von Kunstherzsystemen (LVAD, RVAD, TAH) und Herzunterstützungssystemen (ECMO, Impella, IABP) sowie die Chirurgie der Aorta bis hin zum thorako-abdominellen Ersatz.

Um eine Anästhesie bei herzchirurgischen Eingriffen sicher durchführen zu können, werden verschiedene Verfahren zur Überwachung der Herz-Kreislauf Funktion aber auch der Hirnfunktion angewendet (PICCO, PAK, NIRS etc.). Eine besondere Bedeutung bei der Überwachung während und nach einer Herzoperation hat die Transösophageale Echokardiographie (TEE) = Schluckechokardiographie. Diese wird bei allen herzchirurgischen Eingriffen, soweit keine Kontraindikationen bestehen, routinemäßig durchgeführt, um die Pumpfunktion und Herzklappenfunktion zu beurteilen. Des Weiteren kann hiermit das Operationsergebnis unmittelbar beurteilt werden. Für die Ultraschalldiagnostik stehen im Operationssaal wie auch auf der Intensivstation modernste Geräte mit 3D-Technik zur Verfügung.

Im Helios Herzzentrum NRW sind an den Standorten Wuppertal und Siegburg mehr als 50 spezialisierte Anästhesisten unter der Leitung des Chefarztes Dr. med. Peter Noetges, DEAA im Operationssaal und auf den Intensivstationen tätig, so dass rund um die Uhr ein Team hochqualifizierter Ärzte für Sie zur Verfügung steht.

Am Standort Wuppertal erfolgt die Versorgung der Intensivpatienten in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Intensivmedizin unter der Leitung von Frau Dr. med. Gabriele Wöbker. Das Helios Herzzentrum NRW versorgt im operativen Bereich jährlich etwa 3200 Patienten, davon etwa 2400 Patienten unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine.