Dr. Jörn Dohle erhält Bestnoten und gehört zu den Top-Medizinern für Fußchirurgie
Pressemitteilung

Dr. Jörn Dohle erhält Bestnoten und gehört zu den Top-Medizinern für Fußchirurgie

Schwelm

Dr. Jörn Dohle schaffte es zum zweiten Mal in Folge auf die "Top-Mediziner-Liste"

Mit der Auszeichnung „Top-Mediziner“ ist zum wiederholten Mal Dr. Jörn Dohle vom Magazin „Focus“ im Bereich „Fußchirurgie“ gewürdigt worden. Der Spezialist ist Leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie sowie Leiter und Senior-Hauptoperateur des gerade zertifizierten Fuß- und Sprunggelenkzentrums am Helios Klinikum Schwelm und erhält Bestnoten für die Behandlung von Fußfehlstellungen und Fußdeformitäten. „Ich fühle mich sehr geehrt und sehe diese Auszeichnung vor allem aber auch als eine große Wertschätzung und Anerkennung unserer gemeinsamen Teamleistung an“, erklärt der gebürtige Gevelsberger. „Wir haben es geschafft als Kompetenzzentrum objektiv nachvollziehbar und qualitativ gute Arbeit zu leisten.“ 

Die Füße sind genau wie die Hände ein kleines knöchernes Meisterwerk: Mit ihren 26 Knochen, 32 Gelenken, mehr als 30 Muskelgruppen und über 100 Sehnen und Bändern sind sie eines der kompliziertesten Bewegungsorgane. Wie wichtig sie für das Wohlbefinden sind wird oft erst deutlich, wenn die ersten Beschwerden auftreten und sie den permanenten Belastungen nicht mehr standhalten können. Die daraus resultierende Komplexität der Behandlungsmöglichkeiten möchten Patienten dann in besonders guten Händen wissen. Vertrauen spielt eine große Rolle und vor allem auch die Wahl des Arztes. Dabei bietet die jährlich erscheinende FOCUS-Ärzteliste eine Hilfestellung für Patienten. Das Magazin zeichnet die besten Mediziner Deutschlands in verschiedenen Fachdisziplinen, unter anderem im Bereich Fußchirurgie, aus. Es werden Ärzte veröffentlicht, die bundesweit von Kolleginnen und Kollegen ihres Fachbereichs im Rahmen der Umfrage empfohlen wurden. Zudem werden medizinische Fachgesellschaften befragt, aber auch Patientenverbände sowie Selbsthilfegruppen. Darüber hinaus fließen laut des Magazins Kriterien wie Zusatzqualifikationen, Qualitätsmanagement und die wissenschaftlichen Publikationen der letzten fünf Jahre in die Bewertung mit ein.

Dr. Jörn Dohle schaffte es zum zweiten Mal in Folge auf die Liste, weil er besonders häufig empfohlen wurde. Bereits 2017 war der Leitende Arzt als „Top Mediziner“ in dem deutschlandweiten Ärzteranking aufgeführt. Die Kategorie „Fußchirurgie“ wird in diesem Jahr zum dritten  Mal in der FOCUS Top-Mediziner Liste bewertet. 

Im Fuß- und Sprunggelenkzentrum des Helios Klinikums Schwelm werden pro Jahr rund 800 Fußerkrankungen neu diagnostiziert und behandelt. Der Therapieverlauf hängt dabei stark von der individuellen Diagnose ab. Dr. Jörn Dohle ist seit 2014 am Helios-Klinikum Schwelm tätig und gleichzeitig auch niedergelassener Arzt in Wuppertal und Präsident der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000  Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius. 

 

Pressekontakt:

Sandra Lorenz

Unternehmenskommunikation

Telefon: (02336) 48-1601

E-Mail: sandra.lorenz@helios-gesundheit.de