Neuer Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin am Helios Klinikum München West
Pressemitteilung

Neuer Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin am Helios Klinikum München West

München

Priv.-Doz. Dr. Klaus Wolfgang Martin hat zum 1. März die chefärztliche Leitung der Klinik für Anaesthesiologie und Intensivmedizin am Helios Klinikum München West übernommen. Er tritt die Nachfolge des langjährigen Chefarztes Dr. Joachim Doeffinger an, der nach über 20 Jahren am Pasinger Klinikum in den Ruhestand geht.

Als Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin arbeitete Martin in den vergangenen 14 Jahren im Institut für Anästhesiologie des Deutschen Herzzentrums München – zunächst als Oberarzt, ab März 2012 als stellvertretender Institutsdirektor. Zuvor leitete der 50-Jährige in oberärztlicher Funktion unter anderem die herzchirurgische sowie die neurochirurgische Intensivstation am Klinikum Großhadern und verschiedene operative Bereiche am Campus Innenstadt des LMU-Klinikums. Der gebürtige Berliner studierte von 1987 bis 1994 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

„Mit Dr. Martin gewinnen wir eine fachlich sehr versierte sowie engagierte Persönlichkeit sowie einen hoch qualifizierten Anästhesisten und ausgewiesenen Intensivmediziner, der zudem – dank seiner hervorragenden kardiologischen und herzchirurgischen Expertise – unsere Kompetenzen bei der Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen stärken wird.“, sagt Klinikgeschäftsführer Florian Aschbrenner. Auch Martin freut sich auf sein neues Team und seine neuen Aufgaben am Pasinger Klinikum: „Ich übernehme von Dr. Doeffinger eine tolle Abteilung mit einem professionellen und engagierten Team und freue mich auf die Herausforderung als Chefarzt“, sagt Martin.

Das Helios Klinikum München West in ein moderner Schwerpunktversorger mit 400 Betten im Stadtteil Pasing. Die 17 Fachabteilungen und Sektionen mit ihren insgesamt rund 950 Mitarbeitern versorgen jährlich etwa 20.000 Menschen stationär sowie weitere 26.000 ambulant. Die Helios Klinik München Perlach ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 170 Betten. Hier versorgen sieben Fachabteilungen jedes Jahr rund 7.000 Patienten stationär sowie weitere 13.000 ambulant.Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 74.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon  11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.
Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.



Pressekontakt

Marten Scheibel

Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Marten Scheibel

E-Mail

Telefon

(089) 8892-2432
[PDF] Pressemitteilung: »Neuer Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin am Helios Klinikum München West«
[JPG 1] Pressebild: » Dr. Joachim Doeffinger zusammen mit seinem Nachfolger Priv.-Doz. Dr. Klaus Wolfgang Martin (v.l.)« Copyright: Helios Klinikum München West