Ein Blumengruß direkt ans Krankenbett
Pressemitteilung
Helios Kliniken München

Ein Blumengruß direkt ans Krankenbett

München

Zum internationalen Frauentag am Montag, 8. März, starten die Münchner Helios Kliniken eine besondere Aktion.

Da Besuche in der aktuellen Situation nicht möglich sind, bieten die Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter den Angehörigen einen neuen Weg, ihre Großmütter, Mütter, Frauen, Partnerinnen oder Freundinnen mit einer persönlichen Nachricht zu überraschen. Die Beschäftigten der Helios Kliniken München West und Perlach überreichen die Botschaft am Frauentag zusammen mit einer Blume direkt am Krankenbett.

Kartenmotive zum Herunterladen und Ausdrucken gibt es auf den Internetseiten der Kliniken. Wer lieber eine eigene Karte verwenden möchte, kann dies selbstverständlich ebenfalls tun. Die Grüße sollten bis spätestens Freitag, 5. März, in einem verschlossenen Briefumschlag per Postbei der Klinik ankommen oder dort am Empfang abgegeben werden. Dabei bitte nicht vergessen, den Namen der Patientin, die Station und das Kennwort „Frauentag“ anzugeben. Alle Informationen zu der kostenlosen Aktion sind online auf helios-gesundheit.de/muenchen-west und auf helios-gesundheit.de/muenchen-perlach verfügbar.


Die Helios Kliniken München bieten an ihren Standorten München West in Pasing sowie in Perlach eine kompetente Versorgung auf Universitätsniveau – unter anderem mit einer umfassenden Notfallversorgung rund um die Uhr. Beide Kliniken verfügen zusammen über 562 Betten und sind akademische Lehrkrankenhäuser der Ludwig-Maximilians-Universität München. Jedes Jahr vertrauen etwa 27.000 stationäre sowie weitere 39.500 Patientinnen und Patienten der Erfahrung und Expertise der insgesamt rund 1.200 Beschäftigten. Neben der medizinischen und pflegerischen Qualität schätzen sie insbesondere die kurzen Wege sowie die persönliche, familiäre Atmosphäre.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 120.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika. Rund 20 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,8 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 6,3 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 52 Kliniken, davon sechs in Lateinamerika, 70 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15 Millionen Patienten behandelt, davon 14,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 40.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakte

Marten Deseyve

Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Marten Deseyve

Telefon

(089) 8892-2432

Anouk Joester

Pressesprecherin | Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
Anouk Joester

Telefon

(089) 67802-202