Coronavirus (Covid-19)

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen und Hinweise zu unseren Besuchsregeln.

Prof. Dr. med. Dr. phil. MA, EMB, MBA

Fuat Oduncu

Chefarzt | Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

E-Mail senden

(089) 8892-2217

(089) 8892-2447

  • Auszeichnung Vincenz-Czerny-Preis der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie
  • Auszeichnung M4-Award Personalisierte Krebsmedizin, Spitzencluster Bayer. Wirtschaftsministerium und BMBF
  • Facharzt für Innere Medizin
  • Facharzt für Hämatologie und Internistische Onkologie
  • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
  • Zusatzbezeichnung Hämostaseologie
  • Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement

Kurzvita

Ausbildung

1989-1995 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München
1997 Promotion zum Dr. med., Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Magna cum laude)
1992-1996 Studium der Philosophie, Hochschule für Philosophie S.J., München
1996  Magister Artium (M.A.), Hochschule für Philosophie S.J., München (Summa cum laude)
2000-2002 Europ. Studiengang European Master in Bioethics (E.M.B.) an den Universitäten von Nijmegen, Madrid, Leuven, Padova  (Summa cum laude)
2005  Habilitation und Lehrbefugnis im Fach Innere Medizin, Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
2007  Promotion zum Dr. phil., Philosophische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Magna cum laude)
2008-2011 Studium MBA Health Care, Munich Business School in Kooperation mit der Boston University School of Management (Note 1,5)

Berufsweg

1989 Abitur am Gymnasium Füssen (Bestnote 1,0)
1996-1997 Arzt-im-Praktikum, Med. Klinik Innenstadt, Klinikum der Universität München (KUM)
1998  Approbation
2004 Anerkennung zum Facharzt für Innere Medizin (BLÄK)
2005  Anerkennung zum Facharzt für Hämatologie und Internistische Onkologie (BLÄK)
2006 Ernennung zum Oberarzt der Hämatologie und Onkologie, Medizinische Klinik IV
2007  Ernennung zum Leiter der Hämatologie und Onkologie, Medizinische Klinik IV
2008 Weiterbildungsberechtigung für Hämatologie und Internistische Onkologie nach alter und neuer Weiterbildungsordnung (WO 1993 und WO 2004, BLÄK)
2009  Anerkennung Zusatzbezeichnung Palliativmedizin (BLÄK)  
2009 Anerkennung Zusatzbezeichnung Hämostaseologie (BLÄK)
2009 Erteilung der Herstellungserlaubnis für autologe Stammzellen und Ernennung zur sachkundigen Person durch die Regierung von Oberbayern
2010 Ernennung zum Ltd. Qualitätsmanagementbeauftragen (QMB) der Medizinischen Klinik IV  und der Medizinischen Poliklinik Innenstadt, KUM
2011 Zertifikat Interdisziplinärer Lehrgang Qualitätsmanagement, KUM (Note 1,0)       
2012  Anerkennung Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement (BLÄK)
2013 Ernennung zum „außerplanmäßigen Professor“ an der LMU-München

Bei Helios

seit 6.2019 Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Helios Klinikum München West (Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München)

Publikationen

1997–2019 über 200 Veröffentlichungen (Original-, Übersichtsartikel, Bücher) in Hämatologie, Onkologie, Palliativmedizin, Medizinethik, Medizinrecht, Medizinökonomie

Gutachter-/ Review-Tätigkeit

1997–2019 Gutachter-/Review-Tätigkeit für internationale Fachzeitschriften: Lancet, Lancet Oncol, J Clin Oncol, Oncol Res Treat, Infection, J Transl Med, MHEP etc.

Stipendien, Auszeichnungen, Ehrungen, Preise

1990-1995 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1995 Travel-Award des Internationalen Elektrophorese-Kongresses in Paris
1996 Travel-Award des Internationalen Lymphom-Kongresses in Lugano
1996 Theodor-Fontane-Preis der Studienstiftung des deutschen Volkes
1998  Ethik-Preis des Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatts (DAS)
1999  Förderprogramm Forschung und Lehre (FöFoLe), Med. Fakultät der LMU-München
2000 Fellowship Eur. Master Bioethics EMB, Universities Leuven, Nijmegen, Padova, Madrid
2001  Walter-Brendel-Transplantationspreis der Deutschen Transplantationsgesellschaft
2002  Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften
2005 Vincenz-Czerny-Preis, Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
2008-2011 Besten-Stipendium MBA Health Care, Munich Business School in Kooperation mit der
Boston University School of Management
2011-2014  m4-Award für Personalisierte Medizin, Spitzencluster des BMBF (zusammen mit Prof. Dr. K. Hopfner, Genzentrum, und Prof. Dr. G. Fey, FAU-Erlangen)
2017 Lehrauszeichnung MeCumLMU für die Unterrichtsform Vorlesung (Beste Vorlesung)
2018  Lehrauszeichnung MeCumLMU für verschiedene Unterrichtsformen (Beste Vorlesung, Bestes Seminar)

Ernennungen, Mitgliedschaften (seit)

1997  Akademie für Ethik in der Medizin (AEM), Göttingen
2000 Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
2006 Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
2006 Münchener Kompetenz Zentrum Ethik (MKE) der LMU-München
2006 Board Member European Society for Philosophy of Medicine and Health Care (ESPMH)
2009 Mentor des Max-Weber-Programms der Studienstiftung des Deutschen Volkes
2010 Deutsche Krebsgesellschaft (DKG), Arbeitsgruppe Internistische Onkologie (AIO)
2013 Mitglied der Ethikkommission der Bayerischen Landesärztekammer
2014 Stellv. Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Christlicher Entwicklungsdienst (CED)
2015  Präsident der Erich-Frank-Gesellschaft zur Förderung der deutsch-türkischen Beziehungen in der Medizin zwischen den Universitäten München und Istanbul
2017 Präsident der World Medical Association of Suryoye (WMAS), Gründungspräsident des Weltärztebundes der Aramäer und Assyrer
2018 Kader der Deutschen Ärzte-Fußballnationalmannschaft