Digitaler Elterninfoabend an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg

Digitaler Elterninfoabend an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg

Hamburg

Die Infoabende für werdende Eltern an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg mussten auf Grund der Corona-Pandemie seit Frühjahr dieses Jahres abgesagt werden. Stattdessen informiert die Klinik seither regelmäßig über ihre Online-Kanäle zum Thema Geburt in der Mariahilf Klinik. Nun wird es am 25. November 2020 einen ersten digitalen Elterninfoabend per Skype geben.

Hamburg, 18. November 2020. Knapp 1.500 Geburten gab es 2019 in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg. Auch während der Corona-Pandemie ist die Geburtshilfe der Klinik unverändert für die Schwangeren aus Harburg und Umgebung da. „Werdende Mütter können unbekümmert zu uns in die Klinik kommen und entbinden“, so Dr. med. Kerstin Hammer, neue Leiterin der Geburtshilfe in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg. „Wir haben ein gut durchdachtes Sicherheitskonzept nach dem wir hier an der Klinik handeln und arbeiten. Unsere Hebammen und das ärztliche Personal sind rund um die Uhr für alle Schwangeren hier vor Ort.“ Nur die Besuchsregelungen müssen immer wieder an die Corona-Entwicklungen in Deutschland und Hamburg-Harburg angepasst werden. Aktuell darf weiterhin eine festgelegte Person die werdende Mutter mit zur Geburt in den Kreißsaal begleiten und kann danach Mutter und Kind eine Stunde am Tag besuchen. Neu eingeführt wurde nun auch wieder das Elternzimmer, bei dem eine festgelegte Begleitperson mit aufgenommen wird und gemeinsam mit Mutter und Kind in der Klinik bleibt.

„Was wir leider seit Anfang des Jahres nicht mehr durchführen konnten, ist unser sehr gefragter Elterninfoabend“, sagt Dr. med. Kerstin Hammer. Über den Klinik-Facebook-Kanal, auf der Website und auch über den eingerichteten Instagram-Kanal des Kreißsaals konnten sich werdende Mütter und Eltern jedoch weiterhin rund um das Thema Geburt an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg informieren. „Jetzt werden wir am 25. November unseren ersten Elterninformationsabend per Skype anbieten“, berichtet die Medizinerin. „Innerhalb einer Stunde werden wir uns kurz vorstellen und dann den Fokus auf Fragen der werdenden Mütter und Eltern legen. Denn es ist uns wichtig auf Unklarheiten und Sorgen einzugehen, und somit eventuelle Ängste zu nehmen.“  

Interessierte können sich über folgende E-Mailadresse für den Elterninformationsabend am 25. November 2020, 18-19 Uhr, noch bis zum 24. November anmelden:
Vortrag.Mariahilf@helios-gesundheit.de Danach folgen weitere Informationen. Die Geburtshilfe und der Kreißsaal freuen sich auf alle Interessierten.

 

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, 128 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Marieke Weller
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail: marieke.weller@helios-gesundheit.de