Schwerpunkt

Robotische urologische Chirurgie

Robotische urologische Chirurgie

Mit der Einführung des Da Vinci-X®-Operationssystems hat das Helios Klinikum Duisburg ein interdisziplinäres Zentrum für Roboter-assistierte Operationen gegründet, in dem wir Urologen neben anderen Fachbereichen das System für Eingriffe bei komplexen Fälle nutzen.

Kleine Schnitte, große Wirkung: Es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass die Anwendung der Schlüssellochtechnik (Minimal-Invasive Chirurgie)vor allem im Hinblick auf den Patientenkomfort und die Wundheilung viele Vorteile bietet. Neben einer kürzeren Liegezeit reduziert die feine Technik auch den Blutverlust und das Risiko einer Wundheilungsstörung.

Mit dem Da Vinci-X®-Operationssystem, der konsequenten Weiterentwicklung des klassischen Laparoskopierens, verfügt unsere Klinik über einen Operationsroboter der neuesten Generation. Von vornherein sei festgehalten: Der Roboter macht NICHTS selbständig, sondern es werden lediglich die Bewegungen des Operateurs übertragen.

Vor allem für Tumorentfernungen an Niere, Harnblase und Prostata kommt der Einsatz dieser modernen Methode in Frage. (Näheres erfahren Sie in unserer Sprechstunde.)

Chirurg am Bildschirm des Roboters
Der Chirurg steuert den Roboter über eine spezielle Einheit.

Ähnlich wie bei dem laparoskopischen Eingriff werden bei der Technik mit dem Da Vinci dünne Röhrchen in die Bauchhöhle eingebracht. Durch diese Hülsen werden Instrumente in das Körperinnere geschoben, die vom Operateur mit Hilfe des Roboters angesteuert werden können. Dabei führt der Roboter keine Bewegung automatisiert oder eigenständig aus. Somit handelt es sich strenggenommen nicht um einen Roboter, sondern um einen Telemanipulator, der die Bewegung des Operateurs auf die Mikroinstrumente überträgt.
 
Der Operateur sitzt dabei an einer sogenannten Steuerkonsole. Dort steuert er mit seinen Händen die Bedienelemente und übersieht das Operationsfeld mit einem 3D-Monitor. Die Kameratechnik erlaubt eine 10-fache Vergrößerung. Genau wie auch bei der laparoskopischen Operation entscheidet allein der Operateur über jede Bewegung der Instrumente.

Vorteile gegenüber herkömmlichen Laparoskopien

  • Fixation der Hülsen in der Bauchdecke ohne Hebelwirkung
  • Höherer Freiheitsgrad der Instrumente
  • Feineres Arbeiten auf kleinerem Raum
  • Vollständige Wackelfreiheit
  • Zukünftig: Bild in Bild-Techniken zur Darstellung wichtiger Strukturen

Reportage zum DaVinci-Roboter

Wichtig zu wissen

Wie die Operation abläuft ...

Nachdem Sie von Ihrem Arzt für die Operation in die Klinik eingewiesen worden sind, erhalten Sie von uns umgehend einen ambulanten Termin zur Vorbereitung der Operation.
An diesem Tag vor der OP werden Sie von einem Arzt der behandelnden Klinik aufgeklärt und vorbereitet. Dazu gehört auch ein Narkosegespräch mit dem Anästhesisten.

Die Operation dauert in Abhängigkeit von der Art des Eingriffs zwischen drei und vier Stunden. Im Anschluss werden Sie in unserem Aufwachraum durch die Ärzte der Narkoseabteilung überwacht und dann weiter auf unserer Station betreut. 
 
Sollte eine Anschlussheilbehandlung für Sie in Frage kommen, klärt unser Reha-Team Sie gerne über alle Möglichkeiten auf.

Unsere Patienten am Helios Klinikum Duisburg müssen für die DaVinci®-Operation nichts zuzahlen.

Sprechstunde Robotische urologische Chirurgie

Montags von 8:30 bis 11:00 Uhr

Die Anmeldung zur Sprechstunde erfolgt in unserer Zentralambulanz an der Helios Marien Klinik unter:
Tel 0203 546 36611

Für weitere Informationen

Wenn Sie Fragen zu bestimmten Abläufen in unserer Abteilung oder zu unserem Leistungsangebot haben, sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Kontakt

Sigrid Zuber

Chefarztsekretariat
Sigrid Zuber

E-Mail

Telefon

0203 546 34201