Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung –> wichtige Infos

0800 8 123456 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline
TZH Medifit: Neue Physiotherapie-Praxis am Helios Standort Elberfeld

TZH Medifit: Neue Physiotherapie-Praxis am Helios Standort Elberfeld

Wuppertal

Im Volksmund heißt es „Herzzentrum“, doch der Helios Standort Elberfeld beherbergt auch das Schlaflabor, die Helios ENDO-Klinik Wuppertal sowie zahlreiche Arztpraxen. Patienten, die hier behandelt werden, aber auch alle anderen Patient:innen können die neuen Möglichkeiten nutzen, die die Firma TZH Medifit an der Arrenberger Straße 20 anbietet.

Die neue Praxis ist montags bis freitags von 7:00 bis 18:30 Uhr geöffnet und unter Tel. (0202) 8965624 oder per E-Mail unter info@tzh-medifit.de direkt erreichbar. „Jeder kann mit einem Rezept für Physiotherapie zu uns kommen“, erklärt Carsten Walonka, der die Praxis leitet. Ein Schwerpunkt der Praxis liegt auf Sportmedizin, ein Bereich, in dem man mit der Orthopädie des Helios Universitätsklinikums kooperiert und diverse Vereine in zum Teil hohen Ligen betreut. Daneben werden alle physiotherapeutischen Leistungen wie neurologische Krankengymnastik, Massagen, Lymphdrainagen und sogar Osteopathie durchgeführt.

Carsten Walonka selbst ist Physiotherapeut mit viel Erfahrung im Profisport als Therapeut und Trainer und betreibt mit seinem Team die neue Praxis seit April 2022 zusätzlich zu seinem ersten Standort in der „Klinik Tannenhof“ an der Sanderstraße, wo seit 2006 viele Patient:innen des Barmer Helios Universitätsklinikums physiotherapeutisch mitbetreut werden und viele Mitarbeiter des Helios Klinikums selbst trainieren.

„Wir bieten an beiden Standorten jede Form von geführter Physiotherapie, die hilft, nach einer Verletzung, Erkrankung oder OP durch gezieltes Training wieder fit zu werden. Vier moderne Behandlungsräume und ein großer Gerätepark stehen zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter:innen sind Diplom-Sportlehrer:innen, Physiotherapeut:innen sowie eine Sport-Osteopathin. Sie leiten alle Übungen genau an. Wir erweitern hier unser Team und unsere terminlichen Möglich-keiten, jeder kann aus Barmen zu uns nach Elberfeld kommen und umgekehrt“, so Carsten Walonka.

„Wir freuen uns, das unsere Patient:innen mehr Angebote erhalten, um mobil und fit zu werden und zu bleiben. Ob Sie im Anschluss an einen Gelenkersatz in unserer ENDO-Klinik oder als Herzpatient Bewegung verschrieben bekommen, aufgrund von Sportverletzungen oder aus vielen anderen Gründen: Gute Physiotherapie ist eine wichtige therapeutische Ergänzung“, so Helios Geschäftsführer Dr. Holger Raphael.

Im Bild: Carsten Walonka und Ronja Baser leiten die neue Praxis, eine Zweigstelle des TZH Medifit. (Foto: Helios/Michael Mutzberg)

***

Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal ist ein Haus der Maximalversorgung und mit rund 1.000 Betten das größte Krankenhaus im Bergischen Land. Hier werden jährlich etwa 50.000 Patienten stationär betreut und rund 100.000 am-bulante Behandlungen durchgeführt. Das Klinikum zeichnet sich durch eine Vielzahl an interdisziplinären Zentren aus, beispielsweise das Brustzentrum, Perinatalzentrum, Herzzentrum, das Onkologische Zentrum, die Stroke Unit und die Chest Pain Unit. Schwerpunkt ist die Behandlung im Bereich der Krebsmedizin. An zwei Standorten, in den Stadtteilen Barmen und Elberfeld, arbeiten 2.500 Mitarbeiter in Medizin, Pflege sowie kaufmännisch-technischen Bereichen.

Das Haus ist Universitätsklinikum der Universität Witten/Herdecke. Chefärzte vieler Fachabteilungen haben einen Lehr-stuhl oder eine Professur an der Hochschule inne. Sie betätigen sich neben der Versorgung ihrer Patienten in Forschung und Lehre.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unter-nehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unter-nehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventions-zentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behan-delt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaf-tete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behan-delt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Ge-biet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.
Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Dörthe Bremer
Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (0202) 896-2005 E-Mail: doerthe.bremer@helios-gesundheit.de