Tumorzentrum Helios HSK Wiesbaden

Tumorzentrum Helios HSK Wiesbaden

Die Helios HSK sind Tumorzentrum und Koordinierendes Onkologisches Krankenhaus in der Region Wiesbaden.

Schon im Jahr 1996 wurde die Helios Dr. Horst Schmidt Klinik Wiesbaden (HSK) von dem Hessischen Sozialministerium als einer der ersten Onkologischen Schwerpunkte in Hessen anerkannt. Seit dieser Zeit ist sie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren.

Sie hat in den folgenden Jahren als Tumorzentrum Helios HSK alle klinischen Strukturen und Angebote aufgebaut, wie sie auch an Universitätskliniken üblich sind: Tumorkonferenzen, Psychoonkologie, ein klinisches Krebsregister und onkologische Fortbildungsangebote. Alle an der Krebsbehandlung beteiligten Fachdisziplinen und unterstützenden Dienste haben sich zusammengeschlossen. Sie erstellen gemeinsam Leitlinien und koordinieren die Betreuung von Patienten mit Krebserkrankungen.

Aufgrund des breiten Spektrums des Tumorzentrums wurde die HSK erstmals im Jahr 2008 von der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) als Onkologisches Zentrum zertifiziert. 2018 wird eine Neu-Zertifizierung durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) angestrebt.

Innerhalb des Tumorzentrums sind mehrere Organkrebszentren durch die DKG zertifiziert oder in Planung:

Die Organzentren haben sich regelmäßig erfolgreich Rezertifizierungen durch Onkozert gestellt und gewährleisten dadurch höchste Qualität in der Betreuung der ihr anvertrauten Patienten. Mit Änderung der Strukturen in Hessen durch das Hessische Onkologiekonzept erhielt die HSK über ihre Rolle als Tumorzentrum hinaus den Auftrag zur Sicherung der Qualität der Betreuung von krebskranken Menschen in der Region Wiesbaden. Sie wurde 2013 von dem Hessischen Sozialministerium zu einem von 7 Koordinierenden Krankenhäusern Hessens ernannt.

Zur Umsetzung ihrer Aufgaben als Koordinierendes Krankenhaus hat die Klinik zusammen mit regionalen Kooperationspartnern im Jahr 2013 das Onkologische Zentrum Rhein-Main-Taunus (OZ-RMT) gegründet. Zusammen mit den Mitgliedern des OZ-RMT, Ärzten der regionalen Krankenhäusern und Praxen, wurden Strukturen aufgebaut, die dafür sorgen sollen, dass Patienten mit Krebserkrankungen überall in der Region eine qualitativ hohe Betreuung erhalten.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.
Sprechzeiten

Innere Medizin III – Interdisziplinäre Onkologische Ambulanz

Innere Medizin III – Interdisziplinäre Onkologische Ambulanz

Telefon

(0611) 43-3013
Montag - Freitag von 08:00 bis 15:30 Uhr