Dynamo Tresen gewinnt 2. Warburger „HELIOS Bubble-Soccer Cup“
Pressemitteilung

Dynamo Tresen gewinnt 2. Warburger „HELIOS Bubble-Soccer Cup“

Warburg

Fußballspieler, verpackt in großen Bällen, laufen sich bei der Torjagd gegenseitig um, rollen über den Boden und überschlagen sich: Dieses lustige Spektakel hat sich am Sonntag, 25. Juni, den Zuschauerinnen und Zuschauern des 2. Warburger HELIOS-Bubble-Soccer-Cups auf dem Hüffertsportplatz in Warburg geboten.

Fußballspieler, verpackt in großen Bällen, laufen sich bei der Torjagd gegenseitig um, rollen über den Boden und überschlagen sich: Dieses lustige Spektakel hat sich am Sonntag, 25. Juni, den Zuschauerinnen und Zuschauern des 2. Warburger HELIOS-Bubble-Soccer-Cups auf dem Hüffertsportplatz in Warburg geboten.

 

11 Teams mit jeweils sieben Spielern nahmen daran teil. Verpackt in sogenannte "Bumper Balls" mit einem Durchmesser von 1,50 Meter und einem Gewicht von knapp 15 Kilogramm traten sie gegeneinander an.

 

Die bunt gemischten Mannschaften kamen aus Warburg, Bielefeld, Bad Wünnenberg und sogar aus Wuppertal. Veranstalter des 2. Warburger HELIOS-Bubble-Soccer-Cups war das HELIOS Klinikum Warburg in Kooperation mit den Warburger Sportfreunden.

 

Volkhard Leifels von den Warburger Sportfreunden moderierte den Tag und kommentierte die Spiele. Klinikgeschäftsführer Birger Meßthaler erklärte: "Wir möchten mit dem Bubble-Soccer-Cup für mehr Sport werben - schließlich sagen wir unseren Patienten fast immer, sie sollen sich mehr bewegen. Hier kommen Sport und Spaß zusammen." Mit den Warburger Sportfreunden habe man einen sehr gut aufgestellten Partner gefunden, weitere gemeinsame Aktionen sollen folgen.

 

Im Finale gewann das Wuppertaler Team "Dynamo Tresen" gegen das Team "Hart Gestuhltes" mit 1:0.

 

Die Platzierungen in der Übersicht:

1. Platz: "Dynamo Tresen" (300 Euro)

2. Platz: "Hart Gestuhltes" (200 Euro)

3. Platz: "Rossbacher Flitzer" (100 Euro)

4. Platz: "Borussia Dormicum" (1 Kiste Warburger Bier)

 

Die Zuschauer konnten sich über ein nettes Rahmenprogramm freuen. Ein Fußballrodeo bereitete gerade den Kindern viel Spaß und Action. Die Warburger Sportfreunde sorgten mit frisch gegrillter Bratwurst, Pommes und Kuchen für das leibliche Wohl.

 

*** 

 

Das HELIOS Klinikum Warburg, Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg verfügt in sieben Fachachteilungen und einer Belegabteilung über 153 Betten. Rund 270 Mitarbeiter versorgen jährlich über 7.000 stationäre Patienten.

 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit".

 

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

***

 

Pressekontakt:

Maike Hesse

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: 05641 911001

E-Mail: maike.hesse@helios-kliniken.de