Bitte beachten Sie:

Wir sind keine Teststelle!

Bitte wenden Sie sich für Covid-Testungen an das Gesundheitsamt bzw. Ihren Hausarzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team des Helios Klinikums Uelzen

(0581) 82-462
Neurologische Frührehabilitation

Behandlung durch ein engagiertes Team

In der Neurologischen Frührehabilitation behandeln wir schwer erkrankte Menschen mit Erkrankungen oder Schädigungen des zentralen oder peripheren Nervensystems. Unser Ziel ist, dass unsere Patienten in ein möglichst selbständiges Leben zurück finden.

Bei Patienten mit schweren neurologischen Erkrankungen, zum Beispiel bei komplexen Schlaganfällen, Schädel-Hirn-Traumata und Entzündungen wie dem Guillain-Barré-Syndrom, können die Weichen für den erfolgreichen Verlauf der Rehabilitation nicht früh genug gestellt werden. Je schneller, gezielter und intensiver die Therapie nach der Akutbehandlung, der neurologischen Behandlungsphase A, beginnt, umso besser sind die Perspektiven für den Patienten.

Leistungen unserer neurologischen Frührehabilitation

Die Neurologische Frührehabilitation im Helios Klinikum Uelzen setzt direkt nach dem Aufenthalt auf einer Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) oder einer Intensivstation an. Die Patienten profitieren davon, dass für ihre Versorgung weiterhin alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten einer Akutklinik zur Verfügung stehen. Gleichzeitig werden sie intensiv von einem eng kooperierenden Team aus Ärzten, Pflegern, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Logopäden und Mitarbeitern des Patienten-Entlassmanagements betreut, so wie es in einer Reha-Klinik üblich ist. Ziel ist, dass die Patienten ihre verloren gegangenen Körperfunktionen und Fähigkeiten wiedererlangen.

Individuelles Therapieprogramm für unsere Patienten

Während der Rehabilitation erhält jeder Patient mehrmals täglich Behandlungen durch die Therapeuten der verschiedenen Fachrichtungen. Das Therapieprogramm ist dem Zustand des Patienten individuell angepasst. In regelmäßigen Besprechungen legen die Therapeuten, das Pflegepersonal zusammen mit den Ärzten die Behandlungspläne neu fest.

Der Reha-Aufenthalt richtet sich nach der Schwere der Erkrankung des Patienten. Er kann wenige Wochen, aber auch bis zu mehrere Monate dauern.

Bei Fragen rund um die Neurologische Frührehabilitation (Phase B) wenden Sie sich gerne an unser Sekretariat.
Kontakt

Sekretariat Neurologie und neurologische Frührehabilitation

Sekretariat Neurologie und neurologische Frührehabilitation

Telefon

(0581) 83-1501