PKMS Koordination

Ein zusätzliches Angebot in der Pflege

Ein zusätzliches Angebot in der Pflege

PKMS bedeutet Pflegekomplexmaßnahmen-Score und bietet ein zusätzliches Angebot in der Pflege. Die PKMS-Koordinatoren sind täglich im Einsatz, um den Pflegeaufwand einzelner Patienten zu erfassen und das Maß an Unterstützung in den Aktivitäten des täglichen Lebens sicher zu stellen.

Wir besuchen täglich alle Stationen, um den Pflegebedarf jedes einzelnen Patienten zu ermitteln. Dabei sprechen wir mit dem Pflegepersonal und wenn möglich auch mit den Angehörigen, erstellen einen Pflegeplan und arbeiten verschiedene Maßnahmen aus. Wir arbeiten vorausschauend und vorbeugend, um so den Allgemeinzustand des Patienten und seine Fähigkeiten zu erhalten und zu verbessern. Dazu gehören die Sicherstellung der Grundpflege, Lagerung und Mobilisation, Unterstützung bei der Ausscheidung im Rahmen einer Inkontinenz, Nahrungs- und Flüssigkeitseinnahme sowie die Einnahme von Medikamenten und Inhalationen.

Viele ältere Patienten sind, losgelöst von dem aktuellen Aufnahmegrund, vorerkrankt, einige haben eine geistige Leistungsminderung. Bei einer beginnenden, aber vor allem bei einer fortgeschrittenen Demenz, sind sich Patienten über die Notwendigkeit der Körperhygiene oder auch der Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme nicht mehr im Klaren. Studien belegen, dass 25 Prozent der Patienten in deutschen Krankenhäusern unterernährt sind. Im Helios Klinikum Siegburg ist es uns ein großes Anliegen diese vorhandenen Defizite zu kennen und aufzufangen.

Gerne beziehen wir bei unserer Arbeit auch Angehörige mit ein oder ziehen einen Dolmetscher hinzu. Das Pflegepersonal wie auch Ärzte und Angehörige können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns, wenn wir etwas für Sie tun können.

So erreichen Sie uns

PKMS Koordinatoren

Valerie Riffel
(02241) 18-78 81