Neurochirurgie & Wirbelsäulenchirurgie & Neuromodulation
Wenn Gehirn oder Wirbelsäule behandelt werden müssen

Wenn Gehirn oder Wirbelsäule behandelt werden müssen

Unsere Wirbelsäule hält uns aufrecht. Schmerzen und Verletzungen sind riskant, denn leicht können die Nervenbahnen verletzt werden. Dies äußert sich meistens in Rücken-oder Kopfschmerzen. In unserer Klinik für Neurochirurgie bieten wir Hilfe an. Das Spektrum der Klinik reicht über die Behandlung von Hirntumoren inklusive Schädelbasisprozesse, Hirnblutungen aller Art, Erkrankungen des Rückenmarks, der Wirbelsäule einschließlich der Bandscheiben bis hin zur pädiatrischen Neurochirurgie, Schmerztherapie und der peripheren Nerven.

So erreichen Sie uns

Wir helfen Ihnen bei Ihren Anliegen gerne persönlich weiter. Vereinbaren Sie hier einen Termin und erhalten Sie erste Informationen.
Zentraler Ansprechpartner

Sekretariat Klinik für Neurochirurgie

Sekretariat Klinik für Neurochirurgie

Telefon

(03741) 49-37 16

Wissenswertes aus dem Klinikum

Unsere Gesundheitstipps, Flyer und Broschüren bieten Ihnen Hintergrundinformationen, ersetzen aber niemals das persönliche Gespräch mit einem Spezialisten.

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit in Deutschland, an der mittlerweile rund 70 Prozent der Bevölkerung leiden. Sie schränken Menschen in Ihrer Bewegungsfreiheit massiv ein. Rückenschmerzen sind ein häufiges Symptom von Erkrankungen der Wirbelsäule. Die Ursachen sind oft äußerst unterschiedlich. Die Spezialisten des Wirbelsäulenspezialzentrums des Helios Vogtland-Klinikums Plauen helfen mit konservativen Behandlungsmethoden und wenn nötig auch operativ. Referenten mit Vorträgen rund um das Thema Behandlung von Rückenleiden sind u.a. der Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und Neuromodulation, Dr. med. Farid Youssef; der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Dr. med. Uwe Lorenz; der Ärztliche Direktor des Helios Vogtland-Klinikums Plauen, Dr. med. Oliver Schilling, Dr. Mathias Gruber, Ärztlicher Leiter MVZ I Helios Vogtland-Klinikum Plauen sowie Oberarzt Dr. Thomas Kaminski.

Informationen für Ärzte und Studierende