Vermeidung von Stürzen

Vermeidung von Stürzen

Während des Aufenthaltes in unserer Klinik sind Sie einigen Besonderheiten ausgesetzt, die das Risiko eines Sturzes begünstigen können. Neben der ungewohnten Umgebung sind Sie durch Ihre Erkrankung, Verletzung oder Operation möglicherweise körperlich beeinträchtigt, sodass Sie sich nicht wie gewohnt bewegen können. Eventuell erhalten Sie Medikamente, wie beispielsweise Narkose-, Schmerz oder Beruhigungsmittel, die die Aufmerksamkeit beeinträchtigen können.

Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig und Sie selbst können aktiv daran mitwirken. Um das Risiko eines Sturzes so gering wie möglich zu halten, möchten wir Sie bitten die folgenden Hinweise zu berücksichtigen.

Tipps zur Sturzvermeidung

  • Melden Sie sich sofort, wenn Ihnen plötzlich unwohl oder schwindlig wird.
  • Gehen Sie nicht allein weiter.
  • Tragen Sie auch auf kurzen Strecken rutschfestes und geschlossenes Schuhwerk, in dem Sie einen stabilen Halt haben.
  • Nutzen Sie bitte die Klingel, wenn Sie sich beim Aufstehen und Laufen unsicher fühlen. Haben Sie einen Augenblick Geduld bis das Pflegepersonal bei Ihnen ist.
  • Stehen Sie nur allein auf, wenn es von uns empfohlen wurde.
  • Bitte benutzen Sie ihre Hilfsmittel wie beispielsweise die Unterarmgehstützen und halten sie sich nicht am Nachtschrank oder anderen beweglichen Gegenständen fest.
  • Vermeiden Sie das Laufen auf nassem Boden. Unsere Reinigungskräfte warnen Sie durch das Aufstellen von Warnschildern.
  • Achten Sie darauf, dass sich Ihre Brille in erreichbarer Nähe befindet.
  • Bewegen Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten Ihre Gelenke und Muskeln so oft wie möglich.
  • Informieren Sie uns, wenn Sie mögliche Gefahrenquellen in unserem Haus erkennen.