Patientenschulungen: Fit werden für den Alltag

Patientenschulungen: Fit werden für den Alltag

Je mehr man über seine Krankheit weiß, umso besser kann man sie bewältigen. Deshalb bieten wir neben einer Vielzahl von Broschüren und Ratgebern auch Patientenschulungen an. Dort lernen Sie den Ablauf Ihres Klinikaufenthaltes kennen und erhalten Verhaltensempfehlungen im Umgang mit der neuen Gelenkprothese. Außerdem ermöglichen unsere Patientenschulungen Ihnen, aktiv an der Bewältigung Ihrer Erkrankung mitzuwirken.

Das Patientenbegleit- und Schulungsheft

Um unsere Patienten so gut wie möglich auf die Implantation einer primären, also der ersten Hüft- bzw. Knieendoprothese vorzubereiten, erhalten Sie drei Wochen vor der Operation das Patientenbegleit- und Schulungsheft. Dieses informiert Sie gezielt über den Zeitraum vor, während und nach dem Klinikaufenthalt. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit sich bereits vor der Operation intensiv mit relevanten Informationen auseinanderzusetzen. So erfahren Sie beispielsweise wie ihre Behandlung aussieht, was organisatorisch zu regeln ist und durch welche physiotherapeutischen Übungen Sie sich bestmöglich auf Ihren chirurgischen Eingriff vorbereiten können.

Zum einen verfolgen wir damit das Ziel, mögliche Ängste und Unsicherheiten seitens der Patienten abzubauen. Zum anderen gilt es, Sie dahingehend zu befähigen sich aktiv am Pflege- und Behandlungsprozess zu beteiligen, um weiterführend ein bestmögliches Behandlungsresultat zu erzielen.

Die Patientenschulung in unserer Klinik

Am Vortag der Operation erhalten unsere Patienten mit einer primären Implantation von Hüft- bzw. Knieendoprothetik die Möglichkeit, an einer Gruppenschulungsveranstaltung in der Klinik teilzunehmen. Diese versteht sich als aufbauende Schulungsmaßnahme des Patientenbegleit- und Schulungsheftes und bezieht sich auf die Vermittlung von Themen, die für Sie während des stationären Aufenthalts relevant sind.

Im Rahmen eines 45-minütigen Gruppenunterrichts lernen Sie nicht nur andere Patienten mit ähnlicher Ausgangssituation kennen, auch die Berufsgruppen der Pflege und Physiotherapie stellen sich vor und erklären die nächsten Schritte in der Klinik.

Sie erläutern wie die Erstmobilisation nach der Operation aussieht, zeigen Hilfsmittel und demonstrieren unterstützende krankengymnastische Übungen. Gleichzeitig beantworten sie Fragen zu Ihrer Sicherheit in der Klinik, OP-Vorbereitung und zum Schmerz- und Wundmanagement.

Hier gilt der Ansatz, Sie im Vorfeld so gut wie möglich zu schulen, damit Sie aktiv an ihrem Behandlungs- und Genesungsprozess während des Klinikaufenthalts mitwirken können.

Wann und wo?

Schulungen: Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 16.00 Uhr

Schulungsort: Haus 1, 5. OG im Aufenthaltsraum der ENDO Rehaklinik