Unsere Grünen Damen

Unsere Grünen Damen

Die Grünen Damen der ENDO-Klinik – sie haben Zeit für Gespräche und immer ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Nöte. Die Grünen Damen sind der ehrenamtliche Besuchsdienst hier in der Klinik und können von allen Patienten im Hause in Anspruch genommen werden. Die Art und Zeit des Einsatzes richtet sich nach den Bedürfnissen der Patienten.

Die Grünen Damen sind für Sie da - ehrenamtlich, überkonfessionell und mit Zeit. Ein- bis zweimal wöchentlich besuchen die Grünen Damen die Patienten und gehen von Zimmer zu Zimmer: Sie helfen beim Kofferpacken, erledigen kleinere Einkäufe wie Zeitschriften, Getränke und Kekse oder laden Telefonkarten auf.

Oft unterhalten sie sich auch nur oder hören zu. Die Grünen Damen unterliegen der Schweigepflicht. Manchmal tut es gut, seine Sorgen und Nöte zu teilen: Manches wird leichter, wenn es ausgesprochen ist.

Ursprünglich kommt die Idee der ehrenamtlichen Krankenhaushilfe übrigens aus Amerika. Als die Frau des damaligen Außenministers, Brigitte Schröder, die „Pink Ladies“ in Amerika kennenlernte, gründete sie 1969 die Evangelische Krankenhaushilfe. Später baute sie die Grüne Damen auf.

Warum die ehrenamtlichen Helfer als Grüne Damen bezeichnet werden ist schnell erklärt: Brigitte Schröder fand die Farbe Grün so schön. Früher trugen alle Damen grüne Kittel. Heute ist grün zwar noch immer die Hauptfarbe, aber alle Krankenhäuser haben ihre eigenen Vorstellungen für die Kleidung umgesetzt. In einigen Krankenhäusern tragen die Damen nur ein grünes Tuch oder weiß-bunte Kittel wie in der ENDO-Klinik.

Heute gibt es insgesamt deutschlandweit rund 11.000 Grüne Damen und Herren. Aus dem Krankenhausalltag sind sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Edda Casten

Ansprechpartnerin

E-Mail

Telefon

(040) 3286 2646