Suchen
Menü
Schließen

Sozialdienst

Den Alltag nach dem Klinikaufenthalt organisieren

Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen Krankenhaus und der nachstationären Versorgung.

 

In enger Zusammenarbeit mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und den Therapeuten empfehlen wir, welches Versorgungskonzept aus unserer Sicht sinnvoll ist, und begleiten Sie bei den notwendigen Maßnahmen.

Voraussetzung für ein gelungenes  Versorgungskonzept ist die enge Zusammenarbeit und Mitwirkung des Patienten und dessen Angehörigen.

Beratungsschwerpunkte

  • Einleitung von AnschlussHeilBehandlungen (AHB)
  • Gesondertes Beratungskonzept im EndoProthektikZentrum (EPZ) durch Beratung zur AHB bereits vor der OP und nach Möglichkeit Vorreservierung eines AHB-Termins
  • Versorgung mit Hilfsmitteln, wie z.B. Rollator, Pflegebett etc.
  • Beantragung von Leistungen der Sozialhilfeträger wie z.B. Beantragung eines Pflegegrades
  • Beratung und Unterstützung bei Aufnahme in die Kurzzeitpflege oder vollstationäre Pflege
  • Beratung und Unterstützung zu häuslichen Hilfen und ambulanter Pflege
  • Beratung und Unterstützung zur ambulanten oder stationären palliativen Versorgung
  • Vermittlung von Hausnotruf und Essen auf Rädern
  • Vermittlung von Demenzberatung
  • Beratung zum Thema Vorsorgevollmacht und gesetzlicher Betreuung

 

Wichtig zu wissen

Der Sozialdienst unterstützt Sie im Rahmen seiner Möglichkeiten dabei, für Sie oder Ihre Angehörigen eine passende Unterbringung nach dem Krankenhausaufenthalt bei uns zu finden.

Dies schließt jedoch ausdrücklich die direkte Vermittlung von Unterbringungsplätzen beziehungsweise die Vereinbarung vertraglicher Regelungen zur Unterbringung mit Trägern aus. Der Sozialdienst der Helios Klinik Attendorn trifft grundsätzlich keine derartigen Vereinbarungen mit Dritten. Dies obliegt alleine Ihnen oder Ihren Angehörigen.

So erreichen Sie uns

So erreichen Sie uns

Telefon: (Stationen IMC/IBE, 63, 83, 94)

(02722) 60-2413

 

Telefon: (Stationen 73, 81, 93, GER TK)

(02722) 60-2528

 

Telefax: (02722) 60-2498

Wir sind für Sie da

Bürozeiten:

Montag:

 

09:00 - 14:00 Uhr

 

 

Dienstag:

09:00 - 14:00 Uhr

Mittwoch:

09:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag:

09:00 - 14:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 14:00 Uhr

 

Gesprächstermine möglichst mit vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Ansprechpartnerinnen
Gerne unterstützen wir Sie bei allen notwendigen Maßnahmen. Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Beratungsgespräche außerhalb der Dienstzeiten sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Jessica Hormes
Sozialdienst, Entlassungsmanagement | Helios Klinik Attendorn
Telefon: 02722 60-2526
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Michaela Schmidt
Sozialdienst, Entlassungsmanagement | Helios Klinik Attendorn
Telefon: 02722 60-2528
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Maßnahmen nach dem Klinikaufenthalt

  • Wir helfen, in Absprache mit den Ärzten und dem Pflegepersonal einzuschätzen, ob eine Versorgung zu Hause möglich ist und unter welchen Bedingungen sie realisiert werden kann.
  • Wir vermitteln Kontakte zu ambulanten Pflegediensten, die geeignet sind, die Versorgung im Bereich der Grund- und Behandlungspflege sowie der Intensivpflege nach neuesten Erkenntnissen sicherzustellen.
  • Wir vermitteln Kontakte zu Therapeuten der unterschiedlichsten Fachbereiche wie moderne Wundversorgung, Stoma- und Inkontinenzversorgung, Schmerztherapie, künstliche Ernährung und Krankengymnastik.
  • Wir sichern die Versorgung mit Pflege- und Hilfsmitteln sowie technischen Hilfsmitteln, wozu wir Ihnen Beratungen und Schulungen anbieten.

  • Wir beraten Sie bezüglich einer stationären Versorgung in einem Pflegeheim, einer Tagespflege, einer Kurzzeitpflege und zum Thema „betreutes Wohnen“. Hier stehen wir Ihnen bei der Organisation zur Seite.
  • Wir helfen, Maßnahmen zur Rehabilitation in Spezialkliniken oder Anschlussheilbehandlungen (AHB) einzuleiten.

  • Wir vermitteln und beantragen Leistungen bei den Sozialversicherungsträgern, etwa den Pflegekassen.
  • Wir informieren über wirtschaftliche Hilfen wie Schwerbehindertenanträge, Pflegegelder, pflegebedingte Umbauten der Wohnung.
  • Wir informieren über Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, Essen auf Rädern, Hausnotruf und Hospizbetreuung.

Entlassmanagement

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Krankenhäuser ab dem 1. Oktober 2017 ein standardisiertes Entlassmanagement sicherstellen müssen, wie es bei Helios schon lange üblich ist.