PJ-Ausbildung

Unser Angebot für PJ-ler

Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Marburg bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten.

Liebe Studentinnen und Studenten,

wenn Sie sich für das Chirurgie-Tertial in Warburg entscheiden, bekommen Sie es mit uns zu tun!

Orthopädie/Unfallchirurgie ist das Fach, das die meisten Patienten in ein Krankenhaus führt. Schnittverletzungen, Sport-, Arbeits- und Verkehrsunfälle werden meistens direkt im Krankenhaus versorgt. Hier in Warburg sind das ca. 6000 Patienten pro Jahr. Sprich, hier können Sie das Rüstzeug erwerben, um später im Umgang mit Unfallverletzten die nötige Sicherheit zu haben.

Sie haben die Freiheit, welche ärztliche Aufgaben Sie bereits unter Anleitung selbst übernehmen und was Sie sich alles erst einmal noch ansehen möchten. Das relativ junge Fach der Orthopädie und Unfallchirurgie beinhaltet aber auch die klassische Orthopädie. Das heißt alle Erkrankungen der Bewegungsorgane. Vom Bandscheibenvorfall über Fußdeformitäten, Rheuma, typische Schultererkrankungen, Gelenkentzündungen bis hin natürlich zur Arthrose, unserer häufigsten Erkrankung, können Sie vieles sehen, aber vor allem in die Hand nehmen. Denn Orthopädie lebt von der klinischen Untersuchung. Die Untersuchungshandgriffe, die Anamnese und die selbständige Befundung der Röntgenaufnahmen sind unser Handwerkszeug, das wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Unser Wochenplan

  • Täglich 7:30 Uhr Frühbesprechung und Röntgendemonstration gemeinsam mit der Viszeralchirurgie, anschließend Intensivvisite und Stationsvisiten
  • 15:30 Uhr Röntgendemonstration, Besprechung OP-Programm
  • Mittwochs Chefvisite ab ca. 08:15 Uhr
  • Montags und Freitags Oberarzt-Visite ab ca. 08:15 Uhr
  • PJ-Unterricht nach Plan

Wir freuen uns auf Sie!