Wichtige Informationen zum Coronavirus
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios-Hotline

Ihr Weg ins Schlaflabor

Ihr Weg ins Schlaflabor

Unsere Mitarbeiter im interdisziplinären Schlaflabor behandeln Sie bei neurologischen Schlafstörungen und Schlafapnoe-Syndrom. Um eine Behandlung im Schlaflabor wahrzunehmen, sollten Sie Schritt für Schritt vorgehen.

Bei Verdacht auf obstruktives Schlafapnoe-Syndrom

  1. Vorstellung beim Hausarzt

    Nach einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen (Anamnese) und einer körperlichen Untersuchung stellt Ihr Hausarzt die erste Diagnose und überweist Sie an einen Facharzt.

  2. Vorstellung beim Facharzt

    Spezielle Fragebögen und eine vertiefende körperliche Untersuchung bestätigen die Diagnose. Der Facharzt veranlasst eine erste nächtliche Untersuchung, die sogenannte Polygrafie.

  3. Ambulante Polygrafie

    Die ambulante Polygrafie wird auch als „kleines Schlaflabor“ bezeichnet. Sie erhalten ein mobiles Gerät, das Sie selbst zu Hause anlegen können. Das Gerät zeichnet während Ihres Schlafes wichtige Körperfunktionen wie Herzfrequenz, Atmung, Bewegung und Sauerstoffsättigung auf. Diese Werte geben uns wichtige Hinweise auf eine schlafbezogene Atemstörung.  

    Folgende Ärzte bieten in Stralsund die Polygrafie an:

    • Dr. med. Dirk Steinbach, FA für Pneumologie
    • Dr. med. Bernhard Koch, FA für HNO- Heilkunde
    • Dr. med. Ronald Zabel, FA für Psychiatrie und Psychotherapie
  4. Behandlung im Schlaflabor

    Bestätigt die Polygrafie den Anfangsverdacht, werden Sie zur Polysomnografie stationär in unser Schlaflabor eingewiesen.

Bei Verdacht auf eine neurologische Schlafstörung oder Erkrankung

Sollte der Arzt bei Ihnen den Verdacht auf eine neurologische Schlafstörung äußern, weisen wir Sie in unsere Neurologie zur stationären Diagnostik und Therapie ein.

Dauer der Diagnostik und Therapie

  • Diagnostik obstruktives Schlafapnoe-Syndrom: 1 bis 2 Nächte
  • Maskenkontrolle: 1 bis 2 Nächte
  • Anpassung an nasale Ventilationstherapie bei sicherem Vorliegen eines obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms: 3 Nächte
  • Neurologische Diagnostik und Therapie: 3 Nächte
Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Maren Günther

Leiterin des Schlaflabors

Kontaktdaten

Telefon: (03831) 35-2430
E-Mail: E-Mail senden

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag 8:00 bis 16:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren