Wichtige Informationen zum Coronavirus
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios-Hotline

Infektionen des Rippenfells und der Lunge

Erkrankungen des Lungen- und Rippenfells treten häufig auf. Das Spektrum reicht von der harmlosen aber schmerzhaften Rippenfellentzündung über den Pleuraerguss, zum Beispiel bei Herzerkrankungen, bis hin zu bösartigen Erkrankungen, wie dem Pleuramesotheliom durch Asbestkontakt.

Folgende Untersuchungsmethoden stehen zur Verfügung

  • Sonografie – Ultraschall der Lunge und des Rippenfells
  • Punktion – Entnahme von Flüssigkeit aus dem Raum zwischen Lunge und Rippen, zur Untersuchung auf Bakterien oder bösartige Zellen
  • Biopsie – Gewebeentnahme zur Diagnostik
  • Drainage – Entlastung großer Ergüsse durch einen Schlauch, ggf. auch Implantation einer Dauerdrainage (PleurX)
  • Pleurodese – Verklebung des Lungen- und Rippenfells bei wiederkehrenden Ergüssen
  • Thorakoskopie – Brusthöhlenspiegelung

Das könnte Sie auch interessieren