Leistung Geriatrie

Zwischen ambulanter und stationärer Therapie: Die Geriatrische Tagesklinik

Zwischen ambulanter und stationärer Therapie: Die Geriatrische Tagesklinik

Unsere Tagesklinik Geriatrie erweitert das vollstationäre Versorgungsangebot unserer Fachabteilung für Geriatrie. Dabei bildet sie eine Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung unserer Patienten.

Selbst durch eine noch so gesunde Lebensweise können schwere Erkrankungen wie beispielsweise der Schlaganfall auftreten. Gerade im fortgeschrittenen Alter kann der Heilungsprozess viel länger andauern als in jungen Jahren. In unserer Geriatrischen Tagesklinik am Sund wird für die Phase der Genesung eine Alternative zu einem wohnortfernen Aufenthalt in einer Rehabilitationseinrichtung angeboten.

Hier bieten wir Ihnen die teilstationäre Akutbehandlung zur Abklärung von sogenannten Geriatrischen Syndromen. In diesem Fall ist eine Einweisung durch Ihren Hausarzt notwendig.

Zudem bieten wir eine weitere Behandlung in der ambulanten geriatrischen Rehabilitation nach Abschluss einer Akutbehandlung. In diesem Fall ist eine Zusage des Kostenträgers (in der Regel Ihre Krankenversicherung) notwendig.

Während der Behandlungszeit holen wir Sie morgens von zu Hause ab. Sie erhalten eine intensive und individuell angepasste Therapie sowie ein Frühstück und Mittagessen. Am Nachmittag sorgen wir für den Transport zurück nach Hause. Den Abend und die Nacht verbringen Sie in Ihrer gewohnten Umgebung. Dadurch vermeiden wir einen abrupten Übergang zwischen einem Krankenhausaufenthalt und der Entlassung nach einer schweren Erkrankung.

Der Flyer der Tagesklinik u. ambul. Rehabilitation

Lesen Sie im Flyer alle Informationen über unsere Tagesklinik und ambulante Rehabilitation auf einen Blick.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jörn Peter Sieb

Chefarzt Neurologie und Geriatrie
Prof. Dr. med. Jörn Peter Sieb

E-Mail

Telefon

(03831) 35-2550