Nach dem Aufenthalt

Selbsthilfegruppe Depression

Selbsthilfegruppe Depression

In der Selbsthilfegruppe sind Menschen mit verschiedenen psychischen Erkrankungen, wie zum Beispiel psychosomatische Erkrankungen, Angsterkrankungen und Burn-Out-/Erschöpfungssyndrom. Sie leiden zwar an unterschiedlichen psychischen Erkrankungen, haben oft aber die gleichen Anliegen und ähnliche Probleme.

Depression ist eine neue Volkskrankheit. Statistisch gesehen hat jeder fünfte Deutsche eine depressive Phase erlebt. 400.000 Menschen suchen stationäre Hilfe. Die Dunkelziffer ist besonders hoch, da psychische Krankheiten noch immer mit einem Stigma verbunden sind.
In Krisensituationen können Menschen helfen, die Ähnliches durchgemacht haben und Sorgen und Probleme nachvollziehen können. Die Selbsthilfegruppe ist ein Ort für intensive Gespräche und regen Erfahrungsaustausch.

Wann und wo

Jeden Montag um 18:00 Uhr.

Robert-Koch-Str. 12, Selbsthilfegruppen-Räume.

Anprechpartnerin für Selbsthilfegruppen

Claudia Leu

Leitung des Patientenservicecenters
Claudia Leu

E-Mail

Telefon

(02051) 982-38 30 27
Ebenfalls für Sie da

Hier erreichen Sie uns

Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Mettmann

Mühlenstraße 15
40822 Mettmann
Telefon: (02104) 9656-22
Fax: (02104) 9656-20