Kein Zutritt für Besucher - Ausnahmen und weitere Infos hier.

Richtiges Verhalten bei Corona-Verdacht: Zunächst den Hausarzt anrufen!

Abstriche für Kreuzfahrer: Alle Infos finden Sie hier.

116 117
Quarantäne nach stationärem Aufenthalt für alle Kreis-Nienburger bis einschließlich 8.3.2021 verlängert

Quarantäne nach stationärem Aufenthalt für alle Kreis-Nienburger bis einschließlich 8.3.2021 verlängert

Nienburg

Die zehntägige Quarantänepflicht für stationär aufgenommene Patienten bei Entlassung wurde gemäß heutiger Allgemeinverfügung des Landkreises Nienburg noch einmal bis einschließlich den 8.3.2021 verlängert. Dies gilt nicht nur für die Helios Kliniken Mittelweser, sondern betrifft auch alle Kreis-Nienburger, die stationär in einem Krankenhaus auch außerhalb des Landkreises Nienburg aufgenommen sind. Ambulante Geburten sind bei unkritischem Verlauf in den Helios Kliniken Mittelweser weiterhin von der Quarantänepflicht ausgeschlossen.

Alle Patienten mit Wohnsitz im Landkreis Nienburg, die stationär im Klinikum Nienburg oder einem anderen Krankenhaus außerhalb des Landkreises Nienburg behandelt wurden, haben sich nach ihrem Aufenthalt für 10 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben. Dies wurde per heute erlassener Allgemeinverfügung des Landkreises Nienburg bis einschließlich zum 8.3.2021 verlängert.

Zwingend notwendige Versorgung und Pflege darf durchgeführt werden, wobei die Kontakte auf das Notwendigste zu beschränken sind. Auch sind die allgemeinen Hygieneregeln sind zu beachten, insbesondere das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht sind nach wie vor ambulante Geburten. „Der Regelfall ist, dass Mutter und Kind vier Stunden nach der Entbindung nach Hause gehen. Hier ist natürlich vorausgesetzt, dass Mutter und Kind gesund sind und medizinisch nichts dagegenspricht. Die Nachsorge wird dann von unseren Hebammen übernommen“, erläutert Dr. Mathias Uhlig, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe. Wichtig ist eine vorherige Anmeldung zur besseren Planung. Sollte allerdings doch aus gesundheitlichen Gründen ein längerer Aufenthalt, ggf. sogar über Nacht, notwendig sein, wird die Befreiung von der Quarantänepflicht durch das Gesundheitsamt aufgehoben. „Dies sind grundsätzlich Einzelfallentscheidungen“, so Uhlig.

„In den Helios Kliniken Mittelweser gelten auch weiterhin die darüber hinaus erlassenen Sicherheitsmaßnahmen“, betont Klinikgeschäftsführer Thomas Clausing. Dies sind u.a. für sämtliche Mitarbeiter der Klinik unabhängig vom Arbeitsbereich die FFP2-Maskenpflicht, strenge Pausenregelungen sowie ein täglicher Abstrich auf COVID-19. Zusätzlich greifen für jeden Mitarbeiter im patientennahen Kontakt auch im Bereich der persönlichen Schutzausrüstung noch einmal erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

Patienten, abgesehen von den COVID-19-Isolierstationen, werden nur noch in Einzelzimmern untergebracht. Die eingesetzten Maßnahmen erfolgen grundsätzlich in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Nienburg.

 

 

Silke Schomburg

Referentin Unternehmenskommunikation
Silke Schomburg

Telefon

(05021) 9210-7011