Gemeinsam stark für Ihre Gesundheit

Kompetenzen bündeln und Spezialisierungen entwickeln

Ihr Gesundheitsnetzwerk in Mansfeld-Südharz

Gemeinsam stark für Ihre Gesundheit

In Sachsen-Anhalt gehen wir seit längerem neue Wege in der Patientenversorgung und haben bereits in den vergangenen Jahren erste wichtige Schritte hin zu einem standortübergreifenden Gesundheitsnetzwerk gemacht. Dank der schrittweisen Verzahnung unserer acht Klinik-Standorte sowie unserer ambulanten Struktur bieten wir unseren Patientinnen und Patienten mehr und mehr ein medizinisch ganzheitliches und sektorenübergreifendes Angebot aus einer Hand.

Auf dieser Seite finden Sie ständig aktualisiert alle Informationen zur anstehenden Clusterbildung. 

Wir werden bestehende Leistungen gemäß unseren Ansprüchen an eine moderne, qualitätsorientierte Patientenversorgung sowie den Anforderungen an die gesetzlich geforderten Mindestmengen konzentrieren und unsere Strukturen sowie Prozesse im Verbund der Standorte optimieren. Spezielle und komplexe Behandlungen, die einer besonderen medizinischen Expertise bedürfen, werden so qualitätsorientiert in geeigneten Abteilungen konzentriert.

Mario Schulter, Klinikgeschäftsführer

Künftige Struktur der Klinikstandorte ab 2023

Gesundheitsnetzwerk Mansfeld-Südharz

Ab 2023: Die Klinikstandorte und ihre Fachbereiche im Überblick

Am Standort Lutherstadt Eisleben werden zukünftig die Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Urologie, Innere Medizin mit Kardiologie und Geriatrie sowie die Hals-Nasen-Ohrenheilkunde konzentriert. Die Abteilungen für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für Gynäkologie werden in Sangerhausen und die Psychiatrie in Hettstedt vereint.

Der Standort Hettstedt wird zukünftig als hochspezialisierte Fachklinik für Psychiatrie und Schmerztherapie weiterentwickelt und begegnet damit der steigenden Nachfrage nach psychiatrischen und schmerztherapeutischen Angeboten, stationär wie auch ambulant. Die Abteilungen für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Innere Medizin, Orthopädie/Unfallchirurgie und Gynäkologie werden mit den neu geschaffenen Strukturen an den Standorten Sangerhausen und Lutherstadt Eisleben vereint, während die Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Eisleben weitergeführt wird.

In Kooperation mit dem Landkreis Mansfeld-Südharz und Landrat André Schröder gibt es zudem Pläne zur Entwicklung des Standortes als regionales Gesundheits- und Notfallzentrum mit starker ambulanter Kompetenz. Hierzu befinden wir uns mit dem Landkreis als Mitgesellschafter und Betreiber sowie weiteren Verantwortlichen in Gesprächen und halten Sie selbstverständlich zu den Entwicklungen sowie weiteren Planungen auf dem Laufenden. 

Die medizinischen Schwerpunkte am größten Standort in Sangerhausen bilden künftig die Abteilungen für Orthopädie und Unfallchirurgie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin sowie Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie und Geriatrie. Die Allgemein- und Viszeralchirurgie wird weiterhin mit einer Grundversorgung unter dem Dach des ansässigen, zertifizierten Trauma-Zentrums geführt. Die Kardiologie wird innerhalb des Verbundes am Standort Lutherstadt Eisleben und die Psychiatrie am Standort Hettstedt zusammengeführt.

Neue Dienstleistungen für mehr Service und Komfort

certificate

Etablierung neuer Serviceangebote

Für Patientinnen und Patienten ist die Etablierung vieler neuer Serviceangebote im Netzwerk des Helios Clusters Mansfeld-Südharz geplant. So werden die Wege zwischen den Standorten mit ihren jeweils angepassten und spezialisierten Portfolios auch durch digitale Angebote verkürzt und Prozesse patientenorientiert verschlankt. Auch der Einsatz von Patientenlotsen und eines bedarfsgerechten Patientenshuttles ist vorgesehen und vereinfacht Patientinnen und Patienten den Zugang zu den medizinischen Angeboten.   

Statements von Klinikgeschäftsführer und Chefärzten

Klinikgeschäftsführer Mario Schulter zur Clusterbildung und Qualität:

"Wir wollen in Mansfeld-Südharz das Denken in Standortgrenzen nachhaltig auflösen und so unsere Potenziale im Sinne eines Gesundheitsnetzwerkes besser nutzen. Dazu kommt es zu Veränderungen in unseren Strukturen, die auf den ersten Blick zu Verunsicherungen führen – im Hinblick auf eine zukunftsorientierte und nachhaltige Gesundheitsversorgung aber notwendig und richtig sind. Sie als Patient:innen setzen auf Qualität und vertrauen auf eine Behandlung auf medizinischem Top-Niveau. Durch die Spezialisierung unserer Standorte mit regionalen Schwerpunkten wollen wir Ihnen genau das bieten. Wir sind und bleiben Ihr zuverlässiger Partner im Landkreis Mansfeld-Südharz, wenn es um Ihre Gesundheit geht."

 

Chefarzt Dr. med. Jan Wieland zur Perspektive und medizinischen Versorgung:

"Die Basis einer nachhaltigen und umfassenden Gesundheitsversorgung sind fachlich kompetente Ärzt:innen und Pflegekräfte, die im Cluster Mansfeld-Südharz das Beste für Sie geben. Wir bündeln unsere Kräfte für Sie und gehen einen großen Schritt nach vorne: Von der Basisversorgung hin zur Regelversorgung mit medizinischen Schwerpunkten. In unseren drei Häusern werden Sie auch in Zukunft auf Topniveau versorgt – von Expert:innen, die Sie zielgenau behandeln. Eine Stärkung erfährt die Allgemein- und Viszeralchirurgie dabei durch die Schwerpunktbildung am Standort Lutherstadt Eisleben als Versorger der Region. Sie können sich auf uns verlassen – auf unsere Erfahrungen und unseren Fokus auf Ihre Gesundheit."

Chefarzt Dr. med. Jan Phenn zur Stärkung der Orthopädie und Unfallchirurgie:

"In Sangerhausen liegt ein ausgewiesener regionaler Schwerpunkt auf der Orthopädie und Unfallchirurgie. Komplexe Eingriffe führen wir mit größter Erfahrung durch und können so die Qualität auf Topniveau sichern – unter Einhaltung der Mindestmengenregelung und weit darüber hinaus. Vertrauen Sie auch weiterhin auf unsere kompetente und umfassende Versorgung. Für Sie machen wir uns stark – wir bündeln unsere Kompetenzen, investieren in eine hochmoderne Ausstattung und sind damit Ihr Gesundheitsnetzwerk in Mansfeld-Südharz. Wir sind für Sie da – mit den gewohnten Leistungen in noch besserer Qualität!"

Chefarzt Dr. med. Henry Meffert zur Stärkung der Häuser:

"Mit der Bildung von Kompetenzzentren wie dem für Urologie und der Bündelung von Spezialisierungen in den Häusern gehen wir zukunftsorientierte und nachhaltige Wege in der medizinischen Versorgung. Unsere Patient:innen finden in unseren Ärzt:innen hoch qualifizierte Expert:innen für Ihre Gesundheitsversorgung. Wir arbeiten eng in Teams zusammen und tauschen uns bei der Behandlung mit anderen medizinischen Fachbereichen aus. Von der Diagnose über die Therapie bis hin zur Nachsorge stehen wir Ihnen zur Seite und bieten Ihnen eine medizinische Betreuung auf Topniveau."

Chefarzt Dr. (MU Sofia) Krum D. Petrov zum Schwerpunkt der Kardiologie:

"Wir verfügen in der Helios Klinik Lutherstadt Eisleben über zwei hochmodern ausgestattete Herzkatheterlabore und können durch einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst rund um die Uhr akute Herzerkrankungen behandeln. Das Kardio-Team ist darauf spezialisiert, Sie umgehend zu untersuchen und zu behandeln. Akute Interventionen bei Herzinfarkten oder Rhythmusstörungen und Device-Therapien wie das Implantieren von Herzschrittmachern oder Defibrillatoren führen wir auf dem höchsten medizinischen Niveau durch. Ihre kardiale Gesundheit liegt uns am Herzen."

Chefarzt Dr. med. Alexander Romanowski zum Schwerpunkt der Psychiatrie/Psychotherapie:

"Im Fachbereich der Psychiatrie und Psychotherapie behandeln wir alle psychischen Erkrankungen und decken damit ein breites Spektrum ab: Von affektiven Störungen, Psychosen über Suchterkrankungen oder Persönlichkeitsstörungen bis hin zu Posttraumatischen Belastungsstörungen. Wir sind für Sie da und bündeln unsere Kompetenzen für Ihre umfassende Behandlung. Wir bieten Ihnen schnelle und professionelle Hilfe für Ihre Seele. Unsere Expert:innen stehen Ihnen mit individuellen Therapien zur Seite und eröffnen neue Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben. Dabei arbeiten wir eng und interdisziplinär mit dem Team des Zentrums für Schmerztherapie zusammen. In Hettstedt stehen uns dafür geschützte Räume in gewohnter Umgebung zur Verfügung."