Leistungen

Hilfe rund um die Uhr: Unfallversorgung

Hilfe rund um die Uhr: Unfallversorgung

Ob ein Knochenbruch infolge eines Sturzes, eine Schnittwunde bei der Arbeit oder Mehrfachverletzungen aufgrund eines Verkehrsunfalles: Unsere Unfallchirurgen sind an 365 Tagen rund um die Uhr einsatzbereit. Unsere Zertifizierung im Traumanetzwerk Göttingen/Kassel bescheinigt uns dabei eine sehr gute Schwerverletztenversorgung.

In der Zentralen Notaufnahme (Ebene 3, Telefonnummer 05521 866-301) werden Notfälle rund um die Uhr versorgt. Unfall- und Notfallpatienten untersuchen wir hier so rasch wie möglich. Nach der ersten Diagnose legen unsere Ärzte die weitere Versorgung fest und leiten sie ein. Hier wird auch die Entscheidung einer eventuellen stationären Aufnahme getroffen.  

Die Notaufnahme ist mit modernen apparativen Überwachungssystemen und Diagnosemöglichkeiten ausgestattet.  Knochenbrüche und Wunden können sofort adäquat vor Ort behandelt und sämtliche übliche Gipstherapien durchgeführt werden: Für die Erstversorgung von Schwerverletzten steht ein „Schockraum“ zur Verfügung. Die sogenannten Trauma- und Polytraumapatienten behandeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen der Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Anästhesie und Intensivmedizin. Nach der Versorgung in der Notaufnahme und möglichen operativen Eingriffen verlegen wir Patienten mit schwerwiegenden Verletzungen in der Regel auf die Intensivstation.

Traumnetzwerk Göttingen/Kassel

Unsere Klinik ist seit 2012 im Traumanetzwerk Göttingen/Kassel zertifiziert. In diesem Netzwerk sind unter der Führung der Universitätsmedizin Göttingen und des Klinikums Kassel 28 Kliniken zu einem regionalen Verbund zusammengeschlossen.

Ziel des Netzwerks ist es, jedem Schwerverletzten rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben zu ermöglichen. Das setzt fachliche Kompetenz, optimal ineinander greifende Abläufe und eine gute Zusammenarbeit von Ärzten und Rettungsdiensten der Region voraus.

BG-Arzt/Durchgangs-Arzt

Bei einem Arbeitsunfall  und bei einer Wiedererkrankung aufgrund eines Arbeitsunfalls ist die freie Arztwahl eingeschränkt.  Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat nur spezielle Kliniken zugelassen, die Personen versorgen dürfen, die sich bei einem Arbeitsunfall verletzt haben. Die Genehmigung erhalten nur Krankenhäuser, in denen unter anderem fachlich spezialisierte Ärzte arbeiten.  

Unsere Klinik ist für die ambulante Betreuung von BG-Patienten (BG = Berufsgenossenschaft) im Rahmen des BG-Heilverfahren zugelassen. Durch die Zulassung sind wir dazu berechtigt, Patienten bei Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen zu behandeln.  Für die Untersuchung bei uns müssen Sie uns keine Chipkarte vorlegen, da bei einem Arbeitsunfall nicht die Krankenkasse, sondern die gesetzliche Unfallversicherung die Kosten übernimmt. Verordnete Medikamente sowie Heil- und Hilfsmittel sind zuzahlungsfrei.