Operationen an Schilddrüse & Co.

Die Endokrine Chirurgie ist die Chirurgie der hormonproduzierenden Organe. Dazu gehören die Schilddrüse, die Nebenschilddrüse, die Nebenniere und die Bauchspeicheldrüse. Die Klinik für Endokrine Chirurgie ist als eine der ersten Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen als „Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie“ zertifiziert und erfüllt damit die Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

So erreichen Sie uns

Wir helfen Ihnen bei Ihren Anliegen gerne persönlich weiter. Vereinbaren Sie hier einen Termin und erhalten Sie erste Informationen.
Sprechzeiten

Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Sprechzeit

Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Sprechzeit

Telefon

(0202) 896-2742
nach Vereinbarung

Unsere Leistungen: Optimal versorgt

Wir möchten Ihnen bei ihrer Operation einen möglichst großen Komfort und eine bestmögliche Sicherheit zu bieten.

Unsere Patientenbewertungen

Wir möchten, dass Sie sich in der Endokrinen Chirurgie gut aufgehoben fühlen. Daher ist uns Ihre Meinung wichtig. Unsere Mitarbeiter freuen sich über Lob, aber auch über Anregungen

Bei uns sind Sie in den besten Händen!

Prof. Dr. med. Cornelia Dotzenrath gehört zu den wenigen Spezialisten in Deutschland, die das Diplom des „European board of surgical qualification“ in Endokriner Chirurgie erworben haben. Die Träger dieses Diploms sind speziell ausgebildete Chirurgen und haben eine besonders hohe Zahl an durchgeführten Operationen an hormonbildenden Drüsen vorzuweisen.

Unsere Ausstattung

In unserer Klinik werden jährlich mehr als 800 Operationen an Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen durchgeführt. Die Operationen erfolgen unter Einsatz modernster Techniken.

Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen

Gründe für eine Operation können sogenannte „kalte Knoten“ sein, aber auch sehr große Schilddrüsen, eine Schilddrüsenüberfunktion oder ein Verdacht auf Bösartigkeit. Bei jedem Vorgespräch in unserer Sprechstunde wird sorgfältig geprüft, ob eine Operation oder ein anderes Verfahren das Beste für Sie ist. 

Die ambulante Voruntersuchung erfolgt ein bis fünf Tage vor der Operation. In Ausnahmefällen kann die Voruntersuchung auch stationär erfolgen. Neben der Untersuchung und der Stimmbandspiegelung werden Sie ausführlich über die Operation aufgeklärt. Die Aufklärung über die Narkose erfolgt durch den Narkosearzt. Aktuelle Befunde des Arztes, der Sie voruntersucht hat, werden verwendet.  

Der Hautschnitt wird nach klassisch ästhetischen Vorgaben ausgeführt. Die Operation erfolgt unter Einsatz neuester Techniken: neben der Lupenbrille wird das intraoperative Neuromonitoring bei jeder Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenoperation benutzt. Bei der Nebenschilddrüsenoperation verfügen wir außerdem über die Möglichkeit, intraoperativ Parathormon zu bestimmen, um eine sofortige Aussage über den OP-Erfolg zu haben. Zum Ausschluss von Bösartigkeit kann während der Narkose eine feingewebliche Untersuchung des Gewebes durchgeführt werden. Die Operationen erfolgen konventionell oder minimal invasiv. Die Entlassung erfolgt ab dem zweiten Tag.

  • Darf ich essen und trinken? Am OP-Tag.
  • Darf ich duschen und Haare waschen? Am Tag nach der OP.
  • Darf ich joggen, leichten Sport treiben? Nach einer Woche.
  • Darf ich baden und schwimmen? Nach zwei Wochen.
  • Darf ich verreisen? Sofort.

Nach einer Woche gibt es eine Kontrolluntersuchung mit einem Abschlussgespräch. Sie erhalten dann den Entlassungsbericht. Wenn Sie nach der Entlassung Fragen haben, wenden Sie sich an uns unter Telefon (0202) 896-2742 oder über die Zentrale, Telefon (0202) 896-0.