Erneut knapp 500 Babys im Freitaler Klinikum geboren

Erneut knapp 500 Babys im Freitaler Klinikum geboren

Freital

492 Neugeborene erblickten 2017 in Freital das Licht der Welt. Das waren 19 Babys mehr als im Jahr 2016.

Überraschung am Heiligabend für eine Familie aus Berlin. Vier Wochen zu früh, um 8:08 Uhr kam der kleine Leon zur Welt. Leon wollte wohl ein kleiner Sachse werden. Seine Eltern waren zum Weihnachtsbesuch in Freital. Leon ist einer von 254 Jungen. Diese hatten die Überzahl, 238  Mädchen erblickten in Freital das Licht der Welt.

Rekordmonat war der September mit 49 Babys. Im Dezember kamen die wenigsten Kinder zur Welt.

Beliebteste Mädchennamen waren Emma, Amelie, Hanna, Jasmin, Laura, Lina, Maria und Mia. Bei den Jungen wird die Liste mit Emil, Felix, Louis und Leon angeführt.

Der Chefarzt der Frauenklinik Dr. med. Frank Stoermer: " Junge Eltern wünschen sich neben der familiären Atmosphäre für die Geburt vor allem auch sehr viel Sicherheit und medizinische Qualität. Unsere Geburtshilfe arbeitet 24 Stunden am Tag sehr eng mit unserer spezialisierten Kinderklinik zusammen. Das Klinikum hat die Klassifizierung als "Perinataler Schwerpunkt", was bedeutet, dass Frauen ab der 32. Schwangerschaftswoche entbunden werden können. Sicherlich ist dies ein Grund für unsere hohe Geburtenzahl."

WICHTIG: Die Infoabende für werdende Eltern werden auch 2018 fortgesetzt. Sie finden jeweils am zweiten und vierten Dienstag im Monat ab 18.30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Pressekontakt:
Heike Klameth
Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: +49 351 646-6234
E-Mail: heike.klameth@helios-gesundheit.de