FFP2 Maskenpflicht

Bitte beachten Sie, dass beim Betreten unserer Klinik eine FFP2 Maskenpflicht gilt. Bitte bringen Sie diese mit. Für Besucher gilt derzeit die 3G+ Regel.

Besucherregelungen

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter gelten veränderte Besucherregelungen

Pro Patient:in ist derzeit ein:e Besucher:in gestattet. Besucher:innen und externe Personen sind aufgefordert, eine eigene FFP2 Maske zu tragen, einen Berechtigungsnachweis sowie einen aktuellen negativen Test vorzuweisen (3G+). Einlass-Fragebogen, Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin.

Fragen und Antworten rund um die Zutritts- & Besucherregelungen

Pro Patient:in ist derzeit ein Besucher / eine Besucherin gestattet. In kritischen Bereichen, wie beispielsweise der Intensivstation, darf sich nur ein Besucher pro Zimmer aufhalten.

Von Besuchen durch Kinder und Jugendliche ist abzusehen.

Besucher:innen müssen vor Betreten der Klinik einen Besucherfragebogen ausfüllen, einen Berechtigungsnachweis sowie einen aktuellen negativen Test vorzeigen (3G+). Während des gesamten Aufenthalts in der Klinik gilt eine FFP2 Maskenpflicht sowie Hygiene- und Abstandsregeln (1,5m Abstand). Besucher:innen müssen sich vor Betreten der Klinik die Hände desinfizieren.

Als Berechtigungsnachweise sind folgende Dokumente möglich (Details siehe unten)
- Negativer Corona-Test - ein Schnelltest ist 24 Stunden gültig, ein PCR-Test 48 Stunden. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Testpflicht.
- Genesenen-Nachweis
- Impfnachweis (der gelbe Impfpass wird nicht mehr als Impfnachweis akzeptiert. Bitte nutzen Sie den digitalen Impfpass oder den Impfass mit QR Code)

Die Klinik gibt keine FFP2 Masken an Besucher:innen aus, sie sollten deshalb selbst mitgebracht werden. Diese sind beispielsweise in Apotheken käuflich zu erwerben oder für Personen über 60 Jahren oder Risikogruppen kostenfrei erhältlich (bis zu drei Stück). Bitte stimmen Sie im Vorfeld des Besuchs die Testmöglichkeiten und Termine ab.

Besucher:innen sind verpflichtet zum Zutritt der Klinik einen Bereichtungsnachweis vorzuzeigen. Dieser muss unter folgende Kategorien fallen:

Genesene:
Durch einen Nachweis einer durchgemachten Infektion mittels PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Die anerkannten Nachweisdokumente siehe unten.

Geimpfte:
Als vollständig geimpft gelten Personen mindestens 14 Tage nach der vom Paul Ehrlich Institut veröffentlichte Zahl der erforderlichen Impfdosen. In der Regel sind 2 Impfdosen erforderlich, bei Johnson & Johnson genügt eine Impfdosis. Als Nachweis: Digitaler Impfpass oder Impfnachweis mit QR Code sowie einen Personalausweis. (der gelbe Impfpass wird nicht mehr als Impfnachweis akzeptiert.)

Geimpfte:
Als vollständig geimpft gelten auch Personen, die eine Impfdosis (von zwei) erhalten haben und einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage alt ist, nachweisen können.

Getestete:
Negativer Corona-Test (Schnelltest max. 24 Stunden alt, PCR-Test max. 48 Stunden alt) bei asymptomatischen Personen, durch eine offizielle Teststelle oder durch Test in der Klinik (mit Wartezeiten ist zu rechnen). Asymptomatische Personen unter 6 Jahren müssen keinen Test vorweisen.

Anerkannte Nachweisdokumente für eine überstandene Covid-19 Erkrankung:
Ein Genesenen-Nachweis muss erkennen lassen, dass die Infektion mittels PCR-Testung bestätigt wurde, wer die getestete Person ist und das Testdatum. Folgende Dokumente können genutzt werden:
- PCR-Befund eines Labors, eines Arztes / einer Ärztin oder einer Teststelle / eines Testzentrums
- Ärztliches Attest (inkl. Angabe Testart PCR und Testdatum)
- Absonderungsbescheinigung (inkl. Angabe Testart PCR und Testdatum)
- Weitere Bescheinigungen von Behörden (inkl. Angabe Testart PCR und Testdatum)

Folgende Dokumente sind als Nachweisdokument nicht anerkannt:
- Antigenschnelltestnachweis
- Absonderungsbescheinigung, die keine Angaben zu Testart und/oder Testdatum enthalten
- Antikörpernachweise
- Krankheitsatteste

Patient:innen, die stationär in unserer Klinik behandelt werden, können einen Besucher:inn empfangen. Die Besuche können täglich im Zeitraum zwischen 14:00 bis 17:00 Uhr erfolgen. Es sind keine Besuchstermine notwendig. Besucher:innen müssen einen Berechtigtennachweis sowie einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorlegen (3G+) und einen Besucherfragebogen ausfüllen.

Besuche müssen nicht angemeldet werden. Im Zeitraum zwischen 14:00 - 18:00 Uhr können Sie Ihre Angehörigen besuchen. Besucher:innen müssen einen Berechtigtennachweis sowie einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorlegen (3G+) und einen Besucherfragebogen ausfüllen.

Besuche sind täglich im Zeitraum zwischen 14:00 - 18:00 Uhr möglich.

Der Schutz unserer Patient:innen und Mitarbeiter:innen hat oberste Priorität. Der Besucherfragebogen ist eine weitere Maßnahme, um das Risiko einer Infektionsweitergabe innerhalb unserer Klinik zu senken. Der Zutritt zur Klinik wird Besucher:innen nur dann gewährt, wenn keine Erkältungssymptome und kein erhöhtes Risiko einer Infektion vorliegt.

In unserer Klinik gelten nach wie vor Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregeln:

  • Sämtliche Personen, die sich innerhalb der Klinik aufhalten, tragen mindestens eine FFP2-Maske. Bitte bringen Sie als Besucher:in einen solchen Schutz zu Ihrem Besuch mit.
  • Vor Ihrem Besuch müssen Sie einen Berechtigungsnachweis vorzeigen.
  • Bitte achten Sie auf eine gründliche und regelmäßige Handhygiene und desinfizieren Sie sich Ihre Hände vor Betreten der Klinik gründlich
  • Bitte halten Sie zu jeder Zeit 1,5 bis 2 Meter Abstand zu sämtlichen Personen. Wir bitten Händeschütteln und Umarmungen zu unterlassen.

Ja, die Arztpraxen im Haus sind weiterhin geöffnet.

Gebärende Mütter können unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen von einer gesunden, nicht wechselnden Person begleitet werden.

Helios Corona-Hotline

phone

Fragen rund um das Sars-CoV-2-Virus?

Helios bietet eine telefonische 24-Stunden-Beratung unter
T (0800) 8 123 456.