Patienteninformationsabend rund um das Thema Darmkrebs
Weltkrebstag 2020

Patienteninformationsabend rund um das Thema Darmkrebs

Schleswig

Mit der Diagnose Krebs gerät die Welt oftmals aus den Fugen. Zudem zählt Krebs zu einer der häufigsten Todesursachen in der Bevölkerung. Ein Grund mehr die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung stärker ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. Der Weltkrebstag, der von der Welt-Krebsorganisation UICC ausgerufen wird und jedes Jahr am 4. Februar stattfindet, soll zur Aufklärung und Beseitigung von Halbwissen beitragen.

Im Rahmen eines Patienteninformationsabends am 4. Februar ab 17:30 Uhr informieren unsere Experten Priv.-Doz. Dr. Lars Ivo Partecke, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, Priv.-Doz. Dr. Henning Wittenburg Chefarzt der Gastroenterologie / Innere Medizin Klinik II sowie Dr. Hans-Friedrich Lambert, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie des Helios Klinikum Schleswig, gemeinsam mit dem Kollegen Olaf Holzmann aus der Internistenpraxis Schleswig über die individuellen Risikofaktoren, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Darmkrebs.

Jedes Jahr erkranken mehr als 60.000 Patienten in Deutschland an Darmkrebs - einer der häufigsten Krebserkrankung. Doch er kommt nicht von heute auf morgen. Oftmals sind die ersten Anzeichen unauffällig und werden leicht als Befindlichkeitsstörung abgetan. Da es keine zuverlässigen Frühsymptome gibt, ist die Früherkennung umso wichtiger. "Im Kampf gegen Darmkrebs haben wir eine echte Chance", sind sich Gastroenterologe Priv.-Doz. Dr. Henning Wittenburg und Chirurg Priv.-Doz. Dr Lars Ivo Partecke einig. "Die wichtigste Waffe ist die Früherkennung, denn rechtzeitig erkannt ist Darmkrebs gut behandelbar."

Doch wie entsteht eigentlich Darmkrebs? Welche Symptome gibt es? Wie lässt er sich erkennen? Und welche Therapiemöglichkeiten stehen im Helios Klinikum Schleswig zur Verfügung? Diese und weitere Fragen beantworten die Experten am 4. Februar um 17:30 Uhr im großen Konferenzraum in ihren Vorträgen rund um das Thema "Darmkrebs: moderne Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten". Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nach den Vorträgen gibt es die Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit den Referenten.

 

Fakten zum Darm

  • Der Darm ist, mit einer Oberfläche von 300-500m² und einer Länge von acht Meter, das größte und gleichzeitig sensibelste Organ des Menschen. Während er tapfer gegen Eindringlinge kämpft, kann er auf falsche Ernährung oder psychische Belastungen äußerst sensibel reagieren.
  • Als körpereigene Abwehrzentrale ist der Darm das Zentrum unseres Immunsystems. Er beherbergt 70% der Abwehrzellen, mit denen er Gifte und Krankheitserreger, die über die Nahrung aufgenommen werden, unschädlich machen muss.
  • Er nimmt wahr, korrigiert und lernt - als zweites Gehirn agiert der Darm eigenständig. Mit seinen zahlreichen Nervenzellen wird er auch Darm- oder Bauchhirn genannt.
  • Der Darm verarbeitet im Laufe eines durchschnittlichen Lebens 30 Tonnen Nahrung und über 50000 Liter Flüssigkeit.
  • Im Darm leben, mit einem Gewicht von 1,5 -2 kg, ca. 8100 Billionen Bakterien. Das sind zehnmal mehr Bakterien als der Körper an eigenen Körperzellen besitzt.

Die Experten des Helios Klinikum Schleswig informieren regelmäßig im Rahmen von Patienteninformationsabenden über verschiedene Gesundheitsthemen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Termine finden Sie auf unserer Internetseite unter www.helios-gesundheit.de/schleswig  

 

--------------------------------------------------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

------------------------------------------------------------------------------------

 

Pressekontakt: 
Andrea Schumann
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de