Therapie großer Nierensteine

Kleinere Steine in der Niere können in aller Regel heute mit speziellen miniaturisierten Instrumenten über die Harnwege beseitigt werden.

Auch bei größeren Steinen der Niere (ab 1,5 bis 2 cm Größe) ist heutzutage durch Optimierung der Operationsverfahren in den letzten Jahren ein Vorgehen mit minimalinvasiver Technik möglich; hierzu wird die Niere über einen kleinen Zugang „angebohrt“, der nach kompletter Steinsanierung dann wieder verschlossen werden kann.

Auch komplette „Ausguss-Steine“, bei denen das gesamte Harnabflusssystem der Niere durch Steinmassen angefüllt ist, können mit dieser Methode (ggf. in mehreren Schritten) schonend behandelt werden.

Das für Sie optimale Verfahren planen wir individuell gemeinsam mit Ihnen.

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. Christoph Wiesner

Chefarzt der Klinik für Urologie
Prof. Dr. med. Christoph Wiesner

E-Mail

Telefon

(05341) 835-1671

Daniela Sälzer

Sekretariat
Daniela Sälzer

E-Mail

Telefon

(05341) 835-1670