Ab sofort wieder Besuchsverbot

weitere Informationen finden Sie hier.

Prostatakarzinom Früherkennung

Denken Sie rechtzeitig an Ihre Prostata: Prostatakarzinom - Früherkennung

Wer sollte zur Früherkennungsuntersuchung?

  • jeder Mann ab dem 45. Lebensjahr beim niedergelassenen Urologen


Was gehört zur Untersuchung?

  • körperliche Untersuchung und Abtasten der Prostata
  • Ultraschalluntersuchung
  • Bestimmung des PSA-Wertes im Blut


Bei Auffälligkeiten oder Verdacht:

  • ggf. Wiederholung der PSA-Bestimmung
  • Ultraschall vom Enddarm aus (TRUS)
  • Probenentnahme aus der Prostata (Biopsie)


Was passiert, wenn in der Probe nichts Bösartiges gefunden wird?

  • Kontrolle des PSA-Wertes nach etwa 6 Wochen
  • ggf. Kernspintomografie (MRT) der Prostata
  • ggf. erneute Probenentnahme (z.B. als Fusionsbiopsie)


Was passiert, wenn ein Karzinom nachgewiesen wird?

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. Christoph Wiesner

Chefarzt der Klinik für Urologie
Prof. Dr. med. Christoph Wiesner

E-Mail

Telefon

(05341) 835-1671

Daniela Sälzer

Sekretariat
Daniela Sälzer

E-Mail

Telefon

(05341) 835-1670