Ab sofort wieder Besuchsverbot

weitere Informationen finden Sie hier.

Dem Herzschlag auf die Sprünge helfen: Herzschrittmacher und Defibrillatoren

Wenn das Herz zu langsam schlägt oder zwischendurch aussetzt, können Herzschrittmacher und Defibrillatoren Leben retten.

Mit einem Herzschrittmacher bleibt Ihr Herz im richtigen Takt. Der Herzschrittmacher wird eingesetzt, wenn das Herz eines Patienten zu langsam schlägt, zum Beispiel in Folge einer Herzinsuffizienz, also einer verminderten Pumpfunktion. Dieses unter der Haut eingebrachte Gerät sendet regelmäßig elektrische Impulse an Ihr Herz. Es ist ein kleiner Eingriff, den wir meist unter örtlicher Betäubung und Anwendung von Beruhigungsmitteln durchführen.

Bei einem zu schnell schlagenden Herzen setzt unser Ärzteteam einen Defibrillator ein. Durch den Stromstoß wird das Herz des Patienten kurzfristig zum Stillstand gebracht, damit es danach wieder im normalen Rhythmus weiterschlagen kann. Auch dieser Eingriff findet meist unter örtlicher Betäubung und Anwendung von Beruhigungsmitteln statt.