(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline

Störungen der Lungenfunktion erkennen und behandeln

Mit Hilfe verschiedener Verfahren können wir die Funktions- und Leistungsfähigkeit Ihrer Lunge beurteilen.

Mithilfe der Funktionsdiagnostik testen wir, ob möglicherweise Einschränkungen der Lungenfunktionen vorliegen. Zu diesem Zweck setzen unsere Ärzte verschiedene Diagnosemethoden ein:

Mit Hilfe der Lungenfunktionsprüfung kann unser Team Aussagen über Verengungen der Bronchien, Einschränkungen der Beweglichkeit des Brustkorbs und Dehnbarkeit der Lunge treffen. Zudem können wir Ihre Leistungsfähigkeit im Alltag, beim (Leistungs-)Sport und in besonderen Situationen, wie zum Beispiel vor einer großen Operation, einschätzen.

Die Diffusionskapazität lässt Aussagen über den Sauerstoffaustausch in der Lunge zu. Zur Messung atmet der Patient Testluft ein, der eine bestimmte Menge von Kohlenmonoxid (CO)  zugesetzt wurde. Nach dem Einatmen enthält diese Testluft weniger Kohlenmonoxid als vorher. Da Kohlenmonoxid aus der Lunge ins Blut übertritt, kann man so von der Kohlenmonoxid–Aufnahme auf die Sauerstoff-Aufnahme schließen.

Die Blutgasanalyse ist ein Verfahren zur Messung der Gasverteilung (Partialdruck) von Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid sowie des pH-Wertes und des Säure-Basen-Haushaltes im Blut.  Sie dient unter anderem der Überwachung von Patienten mit Atmungsstörungen und Sauerstoffmangel.

Sprechen Sie uns an!

Wir informieren und beraten Sie gerne ausführlich über unser Behandlungsangebot - vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin:

Telefon: (05551) 40 64 70.